Bildergalerie ·

Die Damen "der Anti-Meister" bei den Rhein-Neckar Löwen in Mannheim

>> alle Bilder

Bildergalerie ·

männliche B-Jugend gegen HC Bodensee

Nach einer langen und fast perfekten Saison in der Bezirksklasse Donau (30:2 Punkte) stand nach der Staffelmeisterschaft für die männliche B-Jugend der TSG Leutkirch Handball nun das überregionale Meisterschaftsfinale gegen den Staffelsieger der Bezirksklasse Bodensee an. >> alle Bilder

Bildergalerie · 23.03.2013

Herren 1 gegen Isny und Meisterschaftsfeier

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

23.03.2013

Bilder vom Spiel der Damen gegen Dornbirn/Schoren

>> alle Bilder

Bildergalerie · vs

20.03.2013

Bilder vom Spiel der Damen gegen den HCL Vogt

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

weibliche E-Jugend in Tannau

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

03.02.2013 A-Weiblich gegen Langenau/Elchingen

>> alle Bilder

Bildergalerie ·

03.02.2013 Damen gegen Lehr

>> alle Bilder

Bildergalerie · 03.02.13

03.02.2013 Herren 1 gegen Feldkirch

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

11.11.

11.11.2012 E-Jugend Weiblich Spieltag in Leutkirch

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

11.11.

10.11.2012 Herren 1 gegen HC Hohenems 2

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

11.11.

10.11.2012 Damen gegen TV Gerhausen

Tolles Spiel der Leutkircher Damen ohne Punkteertrag

Samstag war kein guter Tag für die Leutkircherinnen. Der Einsatz und die Spielanlagen passten um die Gäste aus Gerhausen an den Rand ihrer Leitungsfähigkeit zu bringen doch leider reichte das alles nicht, da der Offizielle aus Ulm/Lehr "Zünglein an der Wage" spielte.

Von Beginn an waren die Gastgeberinnen hoch konzentriert auf dem Spielfeld. Die Defensive hat nur wenig zugelassen und im Angriff wurden die Chancen mit schnell laufenden Bällen und sehr guten Einfällen herausgespielt. Leider war die Trefferquote immer noch zu niedrig. Als Martina Birkenmaier dann noch, mehr oder weniger von dem heran rollenden Gegenstoß einer Gerhausenerin umgerannt wurde und sich dabei noch am rechten Sprunggelenk verletzte, wurde das ganze noch mit einer Zeitstrafe und einem 7m Wurf belohnt. Ab dieser vierten Minute kam dann der Schiedsrichter ins Spiel, gab in Serie 2min Strafen wegen Kleinigkeiten für die TSG. Er schaffte es Leutkirch über eine viertel Stunde in Unterzahl spielen zu lassen, während auf der Seite der Gäste Foulspiele der Abwehr noch mit Ballbesitz für Gerhausen belohnt wurden. Trotz alledem kämpften die Leutkircherinnen weiter und konnten auch dezimiert den Abstand einigermaßen in Grenzen halten. Doch fünf Tore Vorsprung sind es zur Halbzeit ( 10:15 ) dann geworden.

In der Kabine wurde dann kurz besprochen das spielerisch nicht viel zu verändern ist, und man der Linie treu bleibt, kleine technische Fehler noch abzustellen sind und eventuell ein paar Zeitstrafen vermieden werden sollten, auch wenn man nicht genau wußte warum man diese in der ersten Hälfte hinnehmen musste.

Zu Beginn der zweiten 30 min wackelten die Gastgeberinnen und sorgten mit Unsicherheiten im Aufbau für zwei einfache und schnelle Tore für die Gegnerinnen. Aber schnell konnte man sich wieder unter Kontrolle bringen und Angriff für Angriff zu klaren Abschlüssen bringen. Die Partie war nun ein richtig hochklassiges Handballspiel, mit toll vorbereiteten Torwürfen auf beiden Seiten, und endlich gab es dann die ersten Zeitstrafen auf der Gästeseite. Zum Ende hin konnten die Leutkircher Damen dann noch mit drei schnell vorgetragenen Gegenstößen den Rückstand wieder auf fünf Tore verkürzen aber für mehr wurden wie schon erwähnt einfach noch zu viele gute Chancen nicht verwertet. Nach dem Abpfiff des nicht unbedingt glücklich agierenden Offiziellen musste man sich dann erneut in eigener Halle geschlagen geben und die Punkte mit 24:29 dem TV Gerhausen überlassen.

Auch wenn die Punkte nicht gewonnen werden konnten, so war sich das Trainergespann gleich nach dem Schlusspfiff einig: " Auf diese Leistung kann die gesamte Mannschaft stolz sein, so eine richtig gute Leistung hat man von ihr lange nicht gesehen." Was dann auch die Stimmen von der Tribüne bestätigten.

Gespielt haben:

Silke Plambeck und Daniela Baur ( beide Tor )

Magdalena Jeni, Sarah Kibele, Zübeyde Karadeniz ( leider ohne );

Selina Mayinger, Elena Wagner ( 1 );

Johanna Schutz ( 2 );

Simone Schwägele, Ulrike Hodrus, Natalie Huber, Saskia Mayinger ( 3 );

Martina Birkenmaier ( 8 / 7 ) auch nach Verletzung noch 7m Schütze;

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

11.11.

10.11.2012 B-Weiblich gegen TG Biberach

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

11.11.

10.11.2012 A-Weiblich gegen SG Argental

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

27.10.

27.10.2012 Damen TSG Leutkirch gegen Ulm / Wiblingen

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

28.10.

27.10.2012 Herren 2 gegen Langenargen 2

>> alle Bilder

Bildergalerie · 27.10.2012

27.10.2012 Herren 1 gegen Wangen 3

In einer spannenden Partie konnten sich am Ende die Hausherren aus Leutkirch über zwei Zähler freuen und bleiben somit zu Hause weiter ungeschlagen. >> alle Bilder

Bildergalerie · vs

23.10.2012

07.10.2012 D-weiblich gegen Mettenberg

>> alle Bilder

Bildergalerie · vs

23.10.2012

06.10.2012 C-weiblich vs TSB Ravensburg

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

14.10.

29.09.2012 Herren 1 gegen Lindau

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

14.10.

13.10.2012 Herren 2 gegen Ailingen

>> alle Bilder

Bildergalerie · kw

14.10.

13.10.2012 Damen TSG Leutkirch gegen Ravensburg

Erneut eine bittere Niederlage

Am vergangenen Wochenende hatten die Leutkircher Handballerinnen die TSB Ravensburg zu Gast. Mit dem Wissen dass endlich Punkte erzielt werden sollten ging man in die Begegnung. Doch leider konnte man mal wieder aus den herausgespielten Chancen in der ersten Hälfte nicht genug Zählbares machen, und so konnten die Argentälerinnen Tor um Tor davon ziehen. Bei einem Halbzeitstand von 5:12 mußte man in die Pause gehen. Nun war klar dass ganz schnell etwas passieren muß. Zur zweiten Halbzeit erfolgte eine Umstellung in der Abwehr auf ein 5/1 System und das kleine Donnerwetter in der Kabine rüttelte die Damen der TSG auf. Ein Ballgewinn nach dem anderen konnte erzielt werden und bis die Damen aus Ravensburg mal wieder den Ball im Netz unterbringen konnten hatte man schon 5 Tore aufgeholt. Nun hieß es dran bleiben. Weiter wurde in der Offensive konsequent auf klare Möglichkeiten gespielt und jetzt auch genutzt, so stand die Partie nach 45 gespielten Minuten wieder auf Anfang ( 14:14 ). Die Reihen der Ravensburger Damen wurden nun wieder dichter und die Leutkircherinnen liesen keinen Platz für leichte Tore. Hier konnte sich nun die Aufbauspielerin der TSB mit drei Einzelaktionen hervorheben und war nicht zu halten, was erneut einen drei Tore Vorsprung für Ravensburg bedeutete. Die Aufholjagt und die Verletzung von Natalie Huber kosteten wohl zu viel Kraft und gute Tormöglichkeiten konnten jetzt auf seiten der Leutkircher Damen nicht mehr genutzt werden. So mußte man sich auch im zweiten Heimspiel der Saison mit 16:20 geschlagen geben.

Gespielt haben: Katharina Zschille und Daniela Baur ( beide Tor ); Simone Schwägele, Elena Wagner, Petra Wiedemann, Lena Bernhard ( leider ohne Tor ); Ulrike Hodrus, Magdalena Jeni, Natalie Huber ( je 1 ); Sarah Kibele, Johanna Schutz ( 2 ), Martina Birkenmaier ( 4/1 ); und Saskia Mayinger ( 5 ).

>> alle Bilder

Bildergalerie · vs

02.10.2012

29.09.2012 Männliche C-Jugend TSG Leutkirch gegen JSG Bodensee

>> alle Bilder

Bildergalerie · vs

02.10.2012

29.09.2012 Männliche B-Jugend gegen Laupheim 2

Einen nie gefärdeten Heimsieg landete die männliche B-Jugend im Spiel gegen Laupheim 2. Von Anfang an zeigten die Leutkircher eine überzeugende Leistung und konnten schon früh durchwechseln. So kamen im gesamten Spiel auch Spieler zu ihren Einsätzen die ansonsten weniger Einsatzzeiten bekommen. >> alle Bilder

Bildergalerie · vs

02.10.2012

29.09.2012 Damen TSG Leutkirch gegen Friedrichshafen

Am vergangenen Samstag mussten sich die Damen der TSG Leutkirch mit der Mannschaft der HSG FN/Fischbach in eigener Halle messen. Im ersten Heimspiel der Saison wollte die TSG die Punkte natürlich in den der eigenen Halle behalten und so begann man das Bezirksliga-Duell auch mit einer Abwehr, die von Beginn an Druck auf den Rückraum der HSG machen sollte. >> alle Bilder