Aktuelles, Spielbericht Herren 1

10.09.2018

TSG scheidet gegen favorisierte Gäste mit 33:34 denkbar knapp aus

Beinahe wäre der ersten Handball-Mannschaft der TSG Leutkirch gleich zu Saisonbeginn die erste Überraschung gelungen. Gegen Landesliga-Vertreter TSG Söflingen 2 führten die Folter-Jungs lange Zeit trotz fehlendem Personal, am Ende waren die Gäste einen Tick cleverer. Besser machten es die Leutkricher Damen, die in der 2. Runde stehen.

Wir haben hier heute mit viel Glück und vielleicht sogar unverdient gewonnen“ so fiel das Resümee von Gästetrainer Roland Linse nach dem Abpfiff des 1. Rundenspiels im Bezirkspokal statt. Und tatsächlich war die heimische TSG Leutkirch, eine Liga unter den Gästen spielend, an diesem Abend keinesfalls die schlechtere Mannschaft. Die Jungs von Manfred Folter legten los wie die Feuerwehr, trotz der fehlenden Stefan Peterfaj, Steffen Volz, Nico Lau und Matthias Göser. Volz verletzte sich im Abschlusstraining und wird voraussichtlich länger ausfallen, für ihn rückte von der A-Jugend Noah Bauhofer ins Team. Die Allgäuer gaben von der ersten Minute an Gas und schienen so die Gäste aus Söflingen zunächst schon zu überraschen. Nach einer knappen Viertelstunde waren die Hausherren mit 9:5 in Front und hätte man nicht schon einige hochkarätige Chancen ausgelassen, wäre eine noch höhere Führung möglich gewesen. Der Landesligist wusste dies nun zu nutzen und konnte bis zum Pausenpfiff wieder auf 16:15 verkürzen.

Dennoch war man auf Seiten der Platzherren durchaus zufrieden mit der ersten Halbzeit. Und auch zu Beginn der zweiten 30 Minuten waren es wieder die Folter-Schützlinge, die besser ins Spiel fanden. Bis auf 24:19 konnte man wieder davonziehen. Die Gäste ließen sich allerdings nie ganz abschütteln und kämpften sich wieder zurück in die Partie. Mit zunehmender Zeit merkte man nun den Allgäuern auch die fehlenden weiteren Wechselmöglichkeiten an, Söflingen hingegen hatte nochmal etwas zuzulegen. Zwei Minuten vor dem Ende einer temporeichen und überaus fairen Begegnung führte der Gast vorentscheidend mit 31:34. Die TSG wollte sich aber noch nicht geschlagen geben, verkürzte nochmal und kam beim 33:34 wenige Sekunden vor dem Abpfiff durch die beiden guten Schiedsrichterinnen erneut in Ballbesitz, Manuel Bauhofer scheiterte aber per schnellem Gegenstoß mit dem Schlusspfiff am starken Gästetorhüter, der so den Sieg und das Weiterkommen für die Seinen sicherte. „Mit dem einen oder anderen Spieler mehr im Kader hätte das heute was werden können. Ich bin mit dem Auftreten der Mannschaft aber sehr zufrieden, die Saison kann losgehen“ so Manfred Folter nach der Partie. Für Leutkirch waren am Ball: Andreas Lutz und Andreas Brodbeck (beide Tor), Noah Bauhofer, Michael Gantner (2), Valentin Menge, Dennis Hemer (2), Manuel Bauhofer (3), Pius Göser (5), Juri Sperle (13/4), Johannes Bauhofer (4) und Martin Hirscher (4).

Am kommenden Sonntag beginnt dann nun auch die Bezirksliga-Saison. Um 17:30 Uhr ist man dann zum ersten Spiel der Saison 2018/2019 zu Gast in der Sporthalle Ulm Nord und trifft dort auf den SC Lehr.


Weitere Informationen:

Pokalspiel Herren 1 - Söflingen

Zurück