Aktuelles

21.10.2018

Siegeswochenende: Alle Punkte bleiben in Leutkirch

Am vergangenen Wochenende erspielten alle Mannschaften des TSG Leutkirch der Abteilung Handball einen Sieg.
Doch bevor es an die Punktespiele ging, galt es den Kindern der Minis und der gemischten F-Jungend durch Spiele und Geschicklichkeitsübungen, das Handballspielen näher zu bringen. Mit viel Spaß und Freude, stellten sich die Kleinen der Herausforderung beim Minihandball, Turmwächter und einem Parcour.

 
Ab 16.00 Uhr gingen dann die Punktespiele los. Begonnen hat am Samstag die männliche C-Jugend. Unter der Führung von Trainer Christoph Hösch, erspielte sich die Mannschaft schnell einen Vorsprung von drei Toren. Durch Ehrgeiz und Siegeswillen konnte der Vorsprung das ganze Spiel über gehalten werden. Jedoch gelang es den Gegner des HcB Lauterach ab der 38. Minute auf ein Tor aufzuschließen. Dies ließe unsere Leutrkicher Jugend unbeeindruckt und sie erspielten sich den Sieg mit 19:15 und sind damit aktuell auf dem dritten Tabellenplatz.


Im Anschluss begrüßten die Leutkircher Damen ihre Gegnerinnen des TSB Ravensburg 2. Nachdem man in der vergangenen Woche gegen die erste Mannschaft aus Ravensburg verloren hatte, wollte man nun wieder in den eigenen Hallen Punkte für die Tabelle sichern.
Schon nach den ersten beiden Toren durch Petra Wiedemann, gefolgt von Natalie Droth und Saskia Mayinger stand es in der zehnten Minute 10:1 für Leutkirch. Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit auf 19:8 ausgebaut. Trainer Christoph Zettler nutze die Gelegenheit um in der Zeiten Halbzeit die Abwehr umzustellen. Nun spielten die Leutkircherinnen eine 3:2:1-Formation und dem Gegner gelangen nur noch 2 Tore in der restlichen Spielzeit. Am Ende sicherten sich die Damen des TSG Leutkirch den Sieg mit 32:10 und sind aktuell auf dem ersten Tabellenplatz.

 

Erste Herren-Mannschaft erzielt wichtigen und klaren 36:23 Erfolg gegen Bregenz 2

 

„Wir haben unter der Woche versucht, die Unsicherheit, die offensichtlich im Moment beim einen oder anderen Spieler vorhanden ist, aus den Köpfen zu bringen. Und meine Jungs haben die richtige Reaktion auf die letzte Niederlage gezeigt“ freute sich Trainer Manfred Folter nach dem Schlusspfiff. Die TSG agierte von der ersten Minute an zielstrebig und zeigte sich vor allem auch im Deckungsverbund deutlich stabiler und aggressiver als noch zuletzt. Die Gäste aus Vorarlberg schienen damit nicht gerechnet zu haben und fanden zunächst kaum ein Mittel, um die Abwehr der Hausherren entscheidend überwinden zu können. Lediglich dem starken Torhüter der Staatsliga-Reservisten war es zu verdanken, dass die TSG zur Pause nur mit 14:10 in Front lag.

Mit einem Blitzstart kamen die Allgäuer dann aber aus der Kabine. Innerhalb von nur knapp 7 Minuten stellte die TSG unter anderem durch Treffer von Juri Sperle und Neuzugang Marian Dragoi auf 21:12. Diesen Vorsprung galt es nun, zu verteidigen und die Gäste möglichst nicht mehr zurück ins Spiel kommen zu lassen. Und dies gelang, weil man weiter konzentriert blieb und auch die Angriffe nun immer flüssiger vorgetragen wurden. Die Hausherren spielten nun ganz befreit auf, während die Gäste immer mehr nachließen und dem nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Als die beiden guten Schiedsrichterinnen aus Feldkirch die Partie schließlich abpfiffen, stand ein klares, aber auch in dieser Höhe verdientes 36:23 für die TSG auf der Anzeigetafel. Mit dem zweiten Sieg der Saison sind die Jungs von Manfred Folter nun wieder auf Tuchfühlung ans Mittelfeld der Tabelle. Für Leutkirch waren am Ball: Andreas Lutz und Andreas Brodbeck (beide Tor), Michael Gantner (7), Thomas Sauterleute, Steffen Volz (4), Dennis Hemer (4), Martin Hirscher (3), Manuel Bauhofer (2), Stefan Peterfaj (5/3), Juri Sperle (5), Johannes Bauhofer (2) und Marian Dragoi (4).

 

Am Sonntag bewiesen dann auch noch die weibliche B-Jugend und die zweite Herrenmannschaft ihr Können.
Die Mädchen von Ellena Wagner und Gianluca Rizzo spielten gegen den Tabellen zweiten HSG Lohnsee-Amstetten. Nachdem man bisher kein Spiel gewonnen hatte, war der Druck umso größer nun endlich Punkte zu sichern. Bereits nach elf Sekunden erzielte der Gegner das erste Tor. Doch durch Leistungsbereitschaft und Siegeswillen gelang es dem jungen Team aus Leutkirch die Führung zu übernehmen. Zur Halbzeitpause führten die Mädchen des TSG mit 11:7. Angespornt durch das aktuelle Torverhältnis mobilisierten die Leutkircherinnen nochmal alles ihre Kräfte. Durch Leistungsbereitschaft und einem hervorragendem Zusammenspiel, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, holte sich die B-Jugend aus Leutkirch den Sieg mit 23:16.


Zu guter Letzt spielte dann noch die zweite Herrenmannschaft gegen HSG Langenargen-Tettnang 2. Ziel war es, wie alle Mannschaften an diesem Wochenende zu gewinnen und sich an der Spitze der Tabelle zu halten. Zwar erzielten die Gegner das erste Tor, doch schafften es die Herren2 aus Leutkirch schnell die Führung zu übernehmen. In der Mitte zweiten Halbzeit schien der Sieg mit fünf Toren unterschied sicher zu sein. Diese Selbstsicherheit nutzen die Spieler des HSG Langenargen-Tettnang 2 aus, um die Leutkircher nochmal richtig unter Druck zu setzten. Dies reichte jedoch nicht aus und mit einem spannenden Ergebnis von 22:20 holten sich die Herren2 den Sieg und die aktuelle Tabellenführung.


Weitere Informationen:

Bilder 2018-2019

Zurück