Aktuelles, Spielbericht Damen

10.04.2019

Damen – Guter Start, schwache Mitte und stabiler Schluss

Bereits im Mai 2018 begannen die Damen mit der Vorbereitung auf die Saison.
Neben vielen Laufeinheiten für die Ausdauer, wollte Trainer Christoph Zettler auch das schnelle Anspiel und Abwehrvarianten trainieren.

 

Geprägt war der Saisonverlauf durch drei große Spielpausen im Oktober, Dezember und Februar, welche sich für die Damen wie drei Saisonstarts anfühlten und sie so immer wieder neu ins Spiel finden mussten. Das erste Saisondrittel begann mit drei Heimspielsiegen für unsere Handballdamen. Auch wenn bei den Auswärtsspielen bis dahin keine Punkte geholt wurden, so war doch die Motivation groß die Siegesserie in den eigenen Hallen beizubehalten. 

Mit der ersten Heimspielniederlage gegen den Lokalgegner HSG Lindenberg-Isny begann ein schwerer Kampf für die Spielerinnen von Christoph Zettler. Nicht nur, dass es schien, als würden die Gegner stärker werden, verschlechterte sich auch der Angriff der Leutkircherinnen. Es gelang kein sauberes Spiel mehr und mögliche Torchancen blieben ohne Erfolg. Zudem fielen Saskia Mayinger und Anna Bauhofer für den Rest der Saison aus. Im letzten Saisondrittel konnten sich die Damen wieder fangen und erzielten letzten Endes den fünften Tabellenplatz.

Für die kommende Saison sind sich Trainer und Spielerinnen einig: Das obere Tabellendrittel. Man möchte die Leistung des vergangenen Saisonstarts wiederaufleben lassen und dieses Mal konstant halten.

Auch wenn die Mannschaft groß bleibt, so verabschieden wir uns von Saskia Mayinger und Isabelle Frickinger als aktive Spielerinnen und bedanken uns für die tolle Zeit.


Zurück