Allgäu-Meeting

Allgäu-Meeting 2018

174 Kinder messen sich in acht Disziplinen

Luis Schwenk von der TSG Leutkirch, Abteilung Leichtathletik, hat am Samstag beim dritten Allgäu-Meeting im Neuen Stadion sein Bestes gegeben und sich im Weitsprung mit 4,14 Metern in der Klasse M11 den zweiten Platz gesichert. (Foto: Gisela Sgier)

Idealer hätte das Wetter am Samstag beim dritten Allgäu-Meeting, das von der Leichtathletikabteilung der TSG Leutkirch organisiert wurde, nicht sein können. Teilgenommen am sportlichen Event haben im Neuen Stadion 174 Kinder aus Süddeutschland.

Ziemlich spannend ging es beim Allgäu-Meeting zu, bei dem sich die jungen Sportler in den Disziplinen Staffellauf, Weitsprung, Sprint, Hochsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, Hürden, Staffel- und 800-Meter-Lauf gemessen haben. Für ihren schweißtreibenden Fleiß erhielten die drei besten Kinder einer Sportart eine Medaille. Alle anderen durften sich als Anerkennung über eine Urkunde freuen. „Mit dem Allgäu-Meeting möchten wir den Kindern in der klassischen Leichtathletik einfach die Möglichkeit geben, sich gegenseitig messen zu können, da es in diesem Bereich eher weniger Wettkämpfe gibt“, erklärte Matthias Rotzler, Abteilungsleiter der TSG-Leichtathletik.

Die besten jungen Leichtathleten der TSG Leutkirch: M11: Matheo Erne: erster Platz Ballwurf (80 Gramm), sechster Platz beim 50-Meter-Lauf mit 8,09 Sekunden und sechster Platz im Weitsprung mit 3,73 Meter; Linus Maier: siebter Platz im 50-Meter-Lauf und mit 8,29 Sekunden sowie achter Platz im Weitsprung mit 3,67 Metern; Luis Schwenk: zweiter Platz im Ballwurf, dritter Platz im 50-Meter-Lauf mit 8,04 Sekunden, dritter Platz im 800-Meter-Lauf und mit 2,56,69 Minuten sowie zweiter Platz im Weitsprung mit 4,14 Metern; Timo Bergler, fünfter Platz im 800-Meter-Lauf mit 2.59,17 Minuten, sowie siebter Platz im Weitsprung mit 3,67 Metern. M12: Marco Lottenburger: dritter Platz im 75-Meter-Sprint mit 11,86 Sekunden, vierter Platz im Weitsprung mit 3,83 Metern und siebter Platz im Ballwurf mit 25,50 Metern; M13: Louis Reichle: erster Platz im Ballwurf (200 Gramm) und mit 35 Metern, zweiter Platz im Hochsprung mit einer Höhe von 1,30 Metern, dritter Platz im Weitsprung mit 4,10 Metern sowie zweiter Platz im Kugelstoßen mit 5,87 Metern; W10: Tinka Straubinger: zweiter Platz im Hochsprung mit 1,16 Metern, sechster Platz im Weitsprung mit 3,54 Metern und siebter Platz im Ballwurf mit 23 Metern, Sarah Gantner: vierter Platz im Hochsprung mit 1,10 Metern; W11: Sina May: zweiter Platz im Hochsprung und mit 1,22 Metern sowie sechster Platz im Ballwurf mit 29 Metern, Scarlett Schöllhorn: vierter Platz im Hochsprung mit 1,16 Metern sowie vierter Platz im Ballwurf mit 30 Metern, Amira Dinler: achter Platz im Hochsprung mit 1,13 Metern: W12: Alicia Romer: dritter Platz im 800-Meter-Lauf mit 3,04:55 Minuten. W13: Verena Detzel: dritter Platz im 75-Meter-Sprint mit 11,17 Sekunden, fünfter Platz im Ballwurf mit 4,37 Metern sowie fünfter Platz im Ballwurf mit 26 Metern, Celine Laumann: fünfter Platz im 75-Meter-Lauf und mit 11,77 Sekunden, zweiter Platz im Hochsprung und mit 1,32 Metern sowie vierter Platz im Weitsprung mit 4,43 Metern, Lina Bergler, sechster Platz im Weitsprung mit 3,94 Metern und sechster Platz im 75-Meter-Lauf mit 12,29 Sekunden, Lisa Maier: siebter Platz im 75-Meter-Lauf mit 12,44 Sekunden und siebter Platz im Weitsprung mit 3,92 Metern.

Im Staffellauf über vier Mal 50 Meter der männlichen Jugend U12 haben Linus Maier, Timo Bergler, Erne Matheo und Luis Schwenk den ersten Platz mit einer Zeit von 31,63 Sekunden ergattert. Im Staffellauf über vier Mal 50 Meter der U-12-Juniorinnen haben Tinka Straubinger, Amira Dinler, Sina May und Scarlett-Rose den vierten Platz mit einer Zeit von 31,90 Sekunden belegt.

Scroll to Top