Winter 2018/2019

...die Kinder haben trotz des schlechten Wetters viel Spaß am Skikurs. Foto TSG-SZ

Skikurs-Kooperation erfreut sich großer Beliebtheit

Der dreitägige Ski- und Snowboardkurs der Skiläuferzunft (SLZ) Leutkirch hat den Teilnehmern und Übungsleitern wieder viel Spaß gemacht. Am ersten Januar-Wochenende sammelten die Anfänger unter Anleitung ausgebildeter Ski- und Snowboardlehrer erste Erfahrungen auf den Brettern, die Fortgeschrittenen verbesserten ihre Skitechnik und bekamen bei durchgängigem Schneefall Tipps für das Fahren im Tiefschnee.

Die Kooperation zwischen der SLZ und dem Skiclub Bad Wurzach hat sich inzwischen gut etabliert. Mit dem Bus fuhren wir täglich ins Skigebiet Ofterschwang, auf dem Weg sammelten wir die Ski- und Snowboardfahrer in Bad Wurzach, Diepoldshofen und Leutkirch ein. Das Skigebiet Ofterschwang bietet einfaches Übungsgelände und steile Abfahrten, so war für jeden eine passende Piste dabei. Der Kurs war mit 50 Teilnehmern ausgebucht. Unterstützt wurden die Übungsleiter von Helfern, die erste Erfahrungen in der Kursleitung sammelten. Das war eine gute Vorbereitung auf ihre eigene Ausbildung zu Ski- und Snowboardlehrern. Alle Teilnehmer verbesserten sich deutlich, sodass sie jetzt sicherer und schneller fahren können. Neben der Skitechnik stand vor allem bei den Anfängern und Kindern sicheres Verhalten im Skigebiet im Mittelpunkt des Kurses. Höhepunkt der drei Tage war neben durchgehendem Pulverschnee das Abschlussrennen am Sonntag.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Ski- und Snowboardkurs Anfang Januar 2020.

Bericht: Johanna Winter

zur Bildergalerie >>>

 

Viel Schnee, viel Spaß und schönes Wetter hatten die Jugendlichen im Montafon. Foto TSG-SZ

Skifreizeit für Jugendliche wieder großer Erfolg

„Das war cool. Das könnten wir jede Woche machen.“ Rundum zufrieden waren die 14 Jugendlichen, die Ende Januar an der Skifreizeit der Skiläuferzunft Leutkirch im Montafon teilnahmen. Zwei volle Tage hatten die Mädchen und Jungen auf den Pisten des Skigebietes Golm viel Spaß im Schnee und bekamen von ihren drei Betreuern fachkundige Tipps, um ihre Fahrtechnik zu verbessern und auch bei harten Pisten die Ski sicher zu steuern.

Strahlender Sonnenschein, viel Schnee der letzten Wochen, sichere Verhältnisse und kalte Temperaturen boten den skibegeisterten Mädchen und Jungen an den zwei Skitagen beste Bedingungen. Angeleitet durch ihre Betreuer Julian Huber, Clemens Winter und Johanna Winter – alle drei ausgebildete Skilehrer – konnten die 11- bis 16-Jährigen ihre Technik optimieren und die Hänge lässiger und sicherer bewältigen. Das individuelle Coaching in drei homogenen Gruppen half den Jugendlichen auch, eine bessere Performance vorzulegen. Während die Fortgeschrittenen sich mit viel Power in steile Skirouten stürzten, nutzten die weniger Geübten die Gelegenheit, ihre Scheu vor eisigen, roten Pisten zu überwinden und so neues Terrain zu erobern. Außerdem machte es den Jugendlichen sichtlich Spaß, mit Gleichaltrigen und Gleichgesinnten viele Stunden aktiv im Schnee unterwegs zu sein. Als die Lifte schlossen, konnten sie ausgepowert bis vor die Haustür der Selbstversorgerhütte des WSV Isny mit Skiern fahren. Am Abend hatten die Teilnehmer nach dem gemeinsamen Kochen und Essen sogar noch Energie für Spiele drinnen und draußen. Dass zum gemütlichen Hüttenwochenende auch der Küchen- und Putzdienst gehört, nahmen die Jugendlichen gelassen und halfen tatkräftig beim Tischdecken, Bolognese-Kochen und Kehren mit.

„Die Mädchen und Jungs waren mit Begeisterung dabei und hoch motiviert. Sie haben unsere Tipps auch gut umgesetzt,“ resümieren Julian, Clemens und Johanna. Auch ihnen hat das aktive Wochenende im Schnee viel Freude gemacht. Eine Neuauflage im Januar 2020 ist schon in Planung. 

Bericht: Johanna Winter

zur Bildergalerie >>>

mit zahlreichen Übungen lernen die Teilnehmer von Markus Bühler (vorne) die Skating-Technik [Foto TSG-SZ Gerd Heine]

Langlaufkurse der Skiläuferzunft sind auch dieses Jahr wieder sehr beliebt

Die beiden Langlaufkurse waren in diesem Winter sehr gut besucht. Knapp 40 Teilnehmer lernten und verbesserten Skating oder klassische Langlauf-Technik. Besonders freute uns die große Nachfrage nach den klassischen Kursen mit der Hälfte der Teilnehmer. Durch die sehr guten Schneeverhältnisse konnten dieses Jahr beide Kurse in Winterstetten stattfinden.

Bericht - Johanna Winter
 
zur Bildergalerie >>>