Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles, Bericht Alpin · Nicola Vohrer

16.03.2015

Anna Vohrer im Stangenwald

Bezirksmeisterschaft im RS und Slalom - am 14./15. März 2015 in Riefensberg

Tamina Irmen, Anna Vohrer und Marvin Lang holen sich erste Plätze bei den Bezirksmeisterschaften in Riefensberg. Weitere Podestplätze gehen an Ayk Irmen und Tom Freudenmann.

Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen haben die Vereine der SG Aulendorf und SC Kressbronn die alpinen Bezirksmeisterschaften im Riesenslalom und Slalom in Riefensberg im Bregenzerwald veranstaltet. Erst ab der U 10 durften die Läufer an den Start gehen. Für Tamina Irmen in der U 10 weiblich war der Riesenslalom am Samstag mit einem fünften Platz eher bescheiden verlaufen, dagegen zeigte sie am Sonntag im Slalom ihre gute Beweglichkeit und katapultierte sich mit zwei tollen Läufen auf Platz eins. Marvin Lang zeigte am Samstag ebenfalls seine bestechende Form und gewann das Rennen vor seinen Kollegen Tom Freudenmann auf Platz vier und Lukas Schwägele auf Platz sechs. Im Slalom war Lang sehr gut unterwegs, wurde aber aufgrund eines Torfehlers disqualifiziert. So rückte Freudenmann auf den dritten Podestplatz gefolgt von Schwägele auf Rang vier. Anna Vohrer zeigte in der U 12 ihre bisherige Konstanz mal wieder indem sie im Riesenslalom und im Slalom ihre Konkurrentinnen auf die Plätze verwies und beide Rennen gewann. Die Buben derselben Klasse zeigten ebenfalls ihre gute Form. Ayk Irmen holte sich den zweiten Podestplatz vor Luis Jaax auf dem siebten und Markus Lupfer auf dem neunten Platz im Riesenslalom. Beim Slalom schied Ayk im ersten Lauf aus, Markus und Luis beendeten ihre Läufe mit einem sechsten und siebten Platz. Hannes Vohrer fuhr auf einen sechsten Rang in der am besten besetzten Klasse U 16 hinter den starken 99ern. Am Sonntag noch auf Rang vier im ersten Rennen schied er im zweiten Lauf aus.

Zur Bezirksmannschaftsmeisterschaft, bei der nur Läufer ab der U 12 starten durften, kamen Anna und Hannes Vohrer mit Luis Jaax auf Platz 13 von 24 Mannschaften.

Zurück