Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles, Bericht Alpin · Nicola Vohrer

24.03.2015

von links, Luis Jaax, Marvin Lang und Tamina Irmen

Marvin Lang siegt bei der VR Talentiade - Anna Vohrer zeigt gute Leistungen beim Deutschen Schülercup

Marvin Lang gewinnt beim Württembergfinale der VR Talentiade seine Klasse und Tamina Irmen holt den dritten Podestplatz.

Am Wochenende richtete der SC Pforzheim am Seibelseckle im Schwarzwald das Finale der VR Talentiade aus. Die Strecke war mit Schanzen und Steilkurven bearbeitet worden und es gab Rhythmuswechsel zwischen kurzen und langen Torabständen. Marvin Lang sicherte sich im ersten Lauf einen guten Vorsprung auf die Konkurrenz und gewann souverän in seinem Jahrgang 2006. Auch Tamina Irmen fuhr in der Klasse 2005 zwei gute Rennen und holte sich damit den dritten Podestplatz. Luis Jaax konnte mit zwei beherzten Läufen im Jahrgang 2004 den zwölften Rang erreichen.

Beim Deutschen Schülercup U12 in Balderschwang konnte Anna Vohrer am Freitag in den ersten beiden Technikwettbewerben keine guten Punkte sammeln, erst das Befahren eines Trichters und die Fahrt im Gelände brachten die ersehnten Punkte, welche am Ende aber nur für Rang 47 von 68 Teilnehmerinnen reichte. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen des U12 KidsCross. Es mussten zwei Läufe mit Wellen, einer Schanze und Steilkurve ebenso wie Rhythmuswechsel durch kurze und lange Torabstände gefahren werden. Dies gelang Anna zweimal sehr gut. Sie erkämpfte sich im Jahrgang 2004 einen fünften, was gesamt den 26. Platz ausmachte.

Für den Sonntag stand noch der Parallelslalom an. Zweimal wurde gegen die gleiche Läuferin gefahren. Hier startete Anna souverän, zeigte aber in der zweiten Laufhälfte zu wenig Beweglichkeit, was sie im Jahrgang auf Platz 9 und gesamt auf Platz 33 brachte. Insgesamt war diese Veranstaltung eine tolle Erfahrung. Sich mit den besten Alpinen auf Bundesebene im alpinen Skizirkus zu messen war ein Augenschmaus für alle Aktiven.

Hannes Vohrer nahm am Sölden-Gedächtnisrennen in Mellau, das vom Schwäbischen und den Schwarzwaldverbänden ausgetragen wurde, an beiden Tagen teil. Am Samstag war die Piste durch den Regen gebrochen und sehr beschwerlich zu befahren. Hier schied Hannes schon im ersten Lauf aus. Im Riesenslalom am Sonntag zeigte er in beiden Läufen Konstanz und sicherte sich den 17. Rang in der U14.

Weitere Informationen:

Alpin - Seite

Zurück