Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles · Stefanie Hutter

22.05.2015

Vorstand Hubert Moosmayer mit den Geehrten Herbert Bühler und Volker Schlipp, beide 30 Jahre bei den Skiläufern dabei, und Roller Amman, seit 50 Jahren dem  Verein treu.  (v.l.)

Jahreshauptversammlung der Skiläuferzunft Leutkirch - Ab 2016 wird die Sparte Radsport eine eigene Abteilung

Der große Raum des Vereinsheimes war bis zum letzten Platz besetzt: Vorstand, Ausschussmitglieder, Übungsleiter, langjährige und auch ganz neue Vereinsmitglieder wurden von Hubert Moosmayer, Abteilungsvorstand der Skiläuferzunft, begrüßt.

Die größte Abteilung der TSG Leutkirch setzt sich aus den Sparten Alpin, Nordisch, Breitensport und Radsport zusammen. Die, laut TSG-Vorstand Michael Krumböck, aktivste Abteilung des Vereins kann einerseits auf ein großes Breitensportangebot, als auch auf ihre Erfolge im Leistungssport stolz sein. So stellte zu Beginn jede Sparte ihre Aktivitäten und Erfolge im Jahresrückblick vor. Besonders herausragende Sportler, vom sehr jungen Jugendlichen bis zum seit 54 Jahren Radrennen fahrenden Senior wurden geehrt, die Liste der Erfolgreichen ist erfreulicherweise lang.
Auch langjährige Mitglieder wurden geehrt, hervorzuheben ist Roland Ammann, der seit 50 Jahren dem Verein mit unvergleichlichem Einsatz treu ist.
Der Bericht des Vorstandes selbst war voll des Lobes und Dankes an die unzähligen ehrenamtlichen Helfer, zum Beispiel auch an Werner Hepp, der mit seinen fantastischen Fotos jedes Rennen bereichert. „Auf den Werner sind die anderen Abteilungen fast ein bisschen neidisch“, schmunzelte Moosmayer. Als Aufgabe für die Zukunft sieht er unter anderem den Ausbau der Kooperation mit den Leutkircher Schulen und den Ausbau des alpinen Skikursangebots.
Erfreulich ist, dass die Skiläuferzunft viele Neuzugänge verbuchen kann, besonders durch die Skigymnastik kamen viele neue Mitglieder dazu.
Neu wird ab 2016 sein, dass die Sparte Radsport eine eigenständige Abteilung innerhalb der TSG werden wird. Diese Sparte ist mittlerweile enorm groß, insbesondere auch der Wettkampfbereich, so dass sich übereinstimmend alle Verantwortlichen zu diesem Schritt, der auch organisatorisch vieles entzerrt, entschieden haben. „So bekommen die Radfahrer auch die verdiente Aufmerksamkeit. Das Kind Radsport ist längst so groß, dass es sehr gut auf eigenen Beinen stehen kann“, so Moosmayer.
Kassenwart Birgit Urfer und der Abteilungsvorstand wurden einstimmig entlastet und der neue, bzw. alte Vorstand einstimmig gewählt.
Das neue Sommerprogramm der Skiläuferzunft liegt an verschiedenen Orten in der Stadt aus, so dass sich jeder informieren und auch gerne mitmachen kann.

Weitere Informationen:

Jahreshauptversammlung 2015

Zurück