Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles, Bericht Nordisch · Roland Ammann

01.03.2016

Philipp Moosmayer

Im SSV-Cup belegt die Skiläuferzunft den zweiten Platz Vier Klassensiege beim letzten Rennen

Am vergangenen Samstag stand mit dem Finale des SSV-Cup auf dem Kniebis eine wichtige Entscheidung dieser Saison an. Bei diesem Finale waren auch 13 Langläuferinnen und Langläufer der TSG-Skiläuferzunft am Start. Mit vier Klassensiegen durch Philipp Moosmayer, Moritz Moosmayer, Konstantin Gozebina und Almut Moosmayer, sowie weiteren drei Podestplätzen können die Leutkircher sehr zufrieden sein. Das allerwichtigste dieses Renntages war aber, dass der zweite Platz in der Vereinswertung behauptet, ja sogar noch ausgebaut werden konnte.

Das Rennen wurde bei Sonne und deutlichen Minustemperaturen in klassischer Technik und im Massenstart ausgetragen. Über 1,5 km lief Hygin Völkel (U10, 9.55 Min.) auf den fünften Platz. Bereits 2,5 km mussten die Klassen U12/U13 bewältigen. Diese Strecke meisterte Philipp Moosmayer (U12, 3.38 Min.) als überlegener Sieger sehr gut. Moritz Moosmayer (U13, 7,52 Min.) hatte in seiner Klasse schon mehr zu kämpfen, setzte sich dann aber mit vier Sekunden Vorsprung als Sieger durch. Bei den Mädchen liefen Emilie Gozebina (U12, 9.22 Min.) auf den fünften Platz und Freia Völkel (U13, 11.55 Min.), die noch mit einem langsamen Schuppenski unterwegs war, auf Rang acht. Die folgenden Klassen hatten fünf Kilometer unter die Skier zu nehmen. Dies gelang Erich Gozebina (U16, 14.16 Min.) als Zweiter am besten. Johannes Stärk (U14, 16.06 Min.) hatte unerwartet größere Probleme und wurde Dritter. Alexandra Gozebina (U14, 18.02 Min.), Philine Urfer (U15, 18.30 Min.), Renate Ammann (U18, 21.10 Min.) und Almut Moosmayer (D46, 21.33 Min.) sammelten wertvolle Punkte auf den Plätzen vier, sieben, vier und eins. Seine ausgezeichnete Form stellte erneut Konstantin Gozebina (H36, 28.08 Min.) als Sieger seiner Klasse über 10 km unter Beweis. Auch der zweite Platz von Bernhard Völkel (H51, 34,52 Min.) ist beachtlich, da er in der Vergangenheit nur in der freien Technik gelaufen ist.

In der Gesamtwertung dieser Serie des Schwäbischen Skiverbandes gewannen Philipp Moosmayer (U12) und Annette Ammann (Damen), Johannes Stärk (U14) punktgleich mit dem Sieger, Moritz Moosmayer (U13) mit einem Rennen weniger, Erich Gozebina (U16) mit zwei Rennen weniger und Konstantin Gozebina (Herren) belegten ausgezeichnete zweite Plätze. Alle von U12 bis zu den Klassen Damen und Herren, die Punkte für die Vereinswertung beigesteuert haben, können sich mit dem sehr guten zweiten Platz der TSG-Skiläuferzunft auf Landesverbandebene freuen.

Weitere Informationen:

Nordisch - Seite

Zurück