Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles, Bericht Alpin · Nicola Vohrer

18.03.2016

Marvin Lang gewinnt seine Klasse mit grossem Vorsprung

Bezirksmeisterschaft RS und SL in Riefensberg - Zwei Klassensieger aus Leutkirch

Mit mehreren Podestplätzen bei den Bezirksmeisterschaften konnten die alpinen Skirennläufer der Skiläuferzunft aus Riefensberg im Bregenzerwald zurückkehren.

Die vom SV Falken Wangen ausgeflaggten drei Riesenslaloms konnten am Samstag bedingt gut  befahren werden, da die Piste aufweichte und teilweise große Löcher entstanden. Im ersten Lauf noch weit in Führung gelegen, konnte Marvin Lang seinen zweiten Lauf nicht ins Ziel bringen und gab somit die Führung in der U10 ab. Das kam seinem Vereinskollegen Lukas Schwägele entgegen, der sich den dritten Podestplatz holte. Bei den Mädchen U10 gelangen Maxima Jaax zwei gute Läufe, mit denen sie sich den vierten Platz erfuhr, gefolgt von Leni Haser auf Platz acht. Nicht zufrieden mit ihrem vierten Rang in der U12 war Anna Vohrer, auf Platz fünf kam Tamina Irmen. Bei den Buben in derselben Klasse platzierten sich Luis Jaax auf dem sechsten und Markus Lupfer auf dem achten Platz. Hannes Vohrer schied bereits im ersten Lauf aus.

Am Nachmittag mussten die Läufer ab der U12 beim Mannschaftswettbewerb starten. Hier holten sie sich den elften Platz von 18 Mannschaften.

Der Sonntag gehörte ganz der Skiläuferzunft. Sie war Ausrichter des Slaloms. Mit circa 30 Helfern war der Verein sehr gut aufgestellt. Es wurden jeweils ein Mädchen- und ein Bubenlauf ausgesteckt, der nach dem ersten Durchgang nochmals umgesteckt wurde. Durch die ständige Pistenpräparation waren die Bedingungen für die 120 Läufer nahezu perfekt. Dafür bekam der Verein auch ein großes Lob. Mit zwei Siegen in ihren Klassen trumpften Marvin Lang und Anna Vohrer auf. Tamina Irmen setzte sich in der U12 auf den dritten Podestplatz, ebenso wie Lukas Schwägele in der U10, gefolgt von Elias Gehrig auf dem siebten Rang. Bei den Mädchen erreichte Leni Haser einen fünften Platz. In der U12 erkämpfte sich Luis Jaax einen fünften Rang. Markus Lupfer schied durch einen Torfehler aus, ebenso wie Maxima Jaax bei den U10ern. Hannes Vohrer in der U16 musste im ersten Lauf hochsteigen und konnte den Rückstand mit einer sehr guten Zeit im zweiten nicht mehr wettmachen, so blieb nur Rang sechs für ihn drin.

Ayk Irmen nahm drei Tage am Deutschen Schülercup am Feldberg teil. Am Freitag war ein Parallelwettbewerb zu fahren. Hier wurden verschiedene Teams gebildet. Ayk musste zweimal gegen ältere Läufer starten und musste sich knapp, aber zweimal geschlagen geben. Beim ersten Lauf im Riesenslalom bewies er sein Können, allerdings fuhr er im zweiten Rennen zu vorsichtig und belegte dadurch Platz 36 gesamt. Im Slalom am Sonntag schied er im ersten Durchgang schon aus.

 

 

 

 

Zurück