Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles, Bericht Nordisch · Roland Ammann

27.09.2016

Saisonauftakt in Römerstein

Saisonauftakt in Römerstein - sieben Siege

Der Saisonauftakt gelang den Skilangläufern der TSG-Skiläuferzunft mit sieben Siegen, drei zweiten und zwei dritten Plätzen sehr gut.

Am Samstag wurde in Böhringen-Römerstein auf der Skirollerbahn die Saison mit dem ersten Rennen um den Skilanglaufcup des Schwäbischen Skiverbandes in klassischer Technik eröffnet. Auf den vom Veranstalter gestellten ungewohnt kurzen Skirollern mit schmalen Rädern taten sich die Leutkircher nicht ganz leicht. Doch dies hinderte Philipp Moosmayer wenig, denn er gewann seine Klasse U13 über 3,6 Kilometer nach 12.06 Minuten ganz überlegen. Bei den gleichaltrigen Mädchen kamen Emilie Gozebina (14.11  Min.) und Emma Hutter (14.51 Min.) auf die Plätze Sieben und Acht.  Als Favorit ging Moritz Moosmayer bei der U14 über fünf Kilometer ins Rennen, hatte aber an einer sehr ungünstigen Stelle Stockbruch und musste deshalb lange Zeit mit nur einem Stock laufen und verlor viel Zeit. Mit dem gereichten Ersatzstock konnte er sich dann auf dem dritten Platz nach 16.27 Minuten und nur noch 16 Sekunden hinter dem Sieger platzieren. Lennard Hutter errang hier den siebten Platz nach 17.47 Minuten. Die Klassen der Damen über 7,5 km wurden klar von Annette Ammann beherrscht. Als Siegerin ihrer Klasse D46 war sie nach 23.56 Minuten Schnellste aller Damen. Sehr gut lief auch Kerstin Drexler, die nach 25.51 Minuten ihre Klasse D51 gewann. Renate Ammann wurde bei der U18 Vierte. Jeweils als sehr gute Zweite über zehn Kilometer rundeten Erich Gozebina (U18, 28.45 Min.) und Konstantin Gozebina (Herren 41, 30,14 Min.) das erfreuliche Gesamtergebnis ab.

Am Sonntag, ebenfalls bei herrlichem Wetter folgte auf dem Hornberg bei Schwäbisch Gmünd der nächste, zweigeteilte Wettkampf. Zuerst musste ein Crosslauf zwischen 1,3 bis 3,9 Kilometer absolviert werden. Mit dem Vorsprung, bzw. Rückstand ging es dann auf den gleichen Skirollern wie am Vortag in freier Technik um die endgültigen Platzierungen. Auch hier war Philipp Moosmayer (U13) eine Klasse für sich. Mit beinahe zwei Minuten Vorsprung nach 2,6 km Cross und 4,5 km Skiroller gewann er überlegen. Deutlich knapper, aber dennoch ungefährdet gewann Moritz Moosmayer die U14. Erich Gozebina konnte über 3,9 km Cross und 7,5 km Skiroller diesmal den Spies umdrehen und die Klasse U18 gewinnen. Ebenfalls als Klassensieger konnte sich Bernhard Völkel (H51) bei seinem ersten Skirollerrennen eintragen. Konstantin Gozebina (H41) wurde wiederum sehr guter Zweiter. Hygin Völkel (U11) erkämpfte sich als Dritter einen Podestplatz. Emilie Gozebina und Emma Hutter (jeweils U13) gelangen die beachtlichen Ränge vier und fünf. Auch Lennard Hutter (7. U14), Freia Völkel (7. U14), Alexandra Gozebina (6. U15) und Theophil Völkel (5. U18) sammelten kräftig Punkte für die Vereinswertung.

Bild Roland Ammann. vordere Reihe von links: Emilie Gozebina, Emma Hutter, Konstantin Gozebina, Kerstin Drexler, Annette Ammann. Hintere Reihe von links: Roland Ammann, Alexandra

Zurück