Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles, Bericht Nordisch · Roland Ammann

31.01.2017

Kerstin Drexler

Gutes Wochenende für die Skilangläufer

Die Saison hat für die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch nun so richtig Fahrt aufgenommen. Bei diversen Rennen haben die Nordischen beachtliche Ergebnisse errungen.

In Sayda im Erzgebirge, nahe Dresden fand der Deutsche Schüler-Cup für die U14 und U15 statt. Hier gelang Moritz Moosmayer (U14) im Sprint (klassische Technik) über 1,2 km der sehr gute 13. Platz und Alexandra Gozebina (U15) kam als 41. ins Ziel. Tags darauf ging es für die Beiden über fünf Kilometer in freier Technik. Wiederum zeigte Moritz Moosmayer, dass er zu den Besten seiner Klasse in Deutschland zählt. Mit sehr geringem Zeitabstand konnte er nach 15.53 Minuten den 12. Platz erkämpfen. Mit einer Laufzeit von 18.56 Minuten wurde Alexandra Gozebina 39.

Die Erfolgsgarantinnen Annette Ammann (D46) und Kerstin Drexler (D51) liefen in Oberstdorf beim Allgäu-Cup mit sehr guten Zeiten über 15 km in freier Technik als Siegerinnen ihrer Altersklassen ins Ziel. Dabei gelang Annette Ammann nach 50.19 Minuten die beste Zeit aller Damen und Kerstin Drexler war mit 52.56 Minuten immer noch drittschnellste Dame.

Beim Deutschland-Pokal in Oberhof gelang Erich Gozebina im Sprint über 1,6 km (freie Technik) der überraschende 15. Platz. Am Folgetag erwischte er ein rabenschwarzes Rennen und lief über 15 km in klassischer Technik nach 51.01 Minuten auf den für ihn enttäuschenden 36. Platz.

Zur gleichen Zeit ging der Skiläuferzunft-Nachwuchs bei der VR Talentiade-Sichtung in Niederwangen an den Start. Je nach Alter mussten 0,7, 1,5 oder 3 Kilometer in freier Technik gelaufen werden. Die Strecke war noch mit technischen Elementen wie Slalom, Wellenbahn, Schlupftore, Achter und Kreisel gespickt. Bei den Bambinis (0,7 km) kamen Luis Mendler, Johannes Gozebina und Jakob Schneider auf die Plätze sechs, sieben und zwölf. Bereits 1,5 km liefen Anna Merk als 2. der U8, Jonas Reich siegte in der U9 und Michl Mendler, Max Neuschel sowie Julian Günthner belegten Platz drei, fünf und sechs. Rosa-Lina Schneider wurde bei den gleichaltrigen Mädchen Zweite. Bei den Schülern 10 kamen Daniel und Alexander Heinz als Zweiter und Dritter ins Ziel, während Charlotte Urfer und Mia Merk als Dritte und Fünfte das Rennen beendeten. Die meisten Leutkircher Teilnehmer waren in der U11 vertreten. Sie mussten schon 3 km laufen und belegten in der Reihenfolge Simon Breitinger, Hygin Völkel, Maximilian Müller und Julian Maurer die Plätze zwei bis fünf. Vierter und fünfter wurden Bernhard Stehr und Julian Fink in der U12 und Lisa Merk sowie Lilli Kickner wurden Sechste und Siebte.

Im Tannheimer Tal, beim Ski-Trail siegten über 13 km in klassischer Technik erneut Annette Ammann (D46/44.34 Min.) und Kerstin Drexler (D51/46.19 Min.) überlegen in ihren Klassen. Vera Gruber (D21) lief über 33 km nach 2:14:31 Std. auf den zweiten Platz. Die gleiche Platzierung gelang Christian Völz (1:33:07) bei den Herren 31 nach einer Sprintentscheidung, nur 0,6 Sekunden hinter dem Sieger. Am nächsten Tag gewann Christian Völz über 19 km mit Tagesbestzeit von 46.29 Min. zweiter bei den Herren 21 wurde Hans-Peter Drexler nach 47.54 Minuten. Über 60 km wagten sich Vera Gruber als Dritte (3:36:09 Std.) und Klaus Zugmaier (H41) als 27. nach 3:56:56 Stunden.

 

Zurück