Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

Aktuelles, Bericht Alpin · Nicola Vohrer

17.03.2017

 Maxima Jaax

Erfolgreicher Abschluß der Alpinen bei der Leki-Race-Challenge

Der zweite Teil der überregionalen Leki-Race-Challenge fand vergangenes Wochenende an den Grüntenliften statt. Bei traumhaftem Wetter bestritten acht aktive Rennläuferkinder der Skiläuferzunft den zweiten und letzten Teil zur  Leki-Race-Challenge. Es galt einen anspruchsvollen und langen Riesenslalom zu meistern. Die Kinder haben alles gegeben, denn es ging bei dem ein oder anderen noch darum, den ersehnten Platz auf dem Stockerl in der Gesamtwertung zu erreichen, denn hier dürfen die drei Erstplatzierten in jeder Altersklasse die begehrten Kuverts mit den hochwertigen Preisen ziehen.

In der U8 erfuhr sich am Samstag Antonia Haser mit einem Sicherheitslauf einen achten Platz und am Sonntag in einer Aufholjagd einen starken dritten Platz. Damit sicherte sie sich in der Gesamtwertung den zweiten Platz, was ihr einen Gutschein der Firma Leki im Wert von 200 Euro einbrachte. Maxima Jaax (U10) schied am Samstag nach einem sehr starken ersten Lauf, in dem sie auf die Starterin vor ihr auflief, leider aus und konnte dies im zweiten Lauf nicht mehr aufholen, deshalb erreichte sie den vierten Platz. Am Sonntag verlor sie kurz nach dem Start einen Stock und landete wieder nur auf dem vierten Platz. Allerdings wurde sie in der Gesamtwertung noch gute zweite und sicherte sich einen Gutschein für einen neuen Blizzard Ski. Leni Haser konnte an diesem Wochenende nur am Sonntag starten und holte sich, in der mit 22 Starterinnen stark besetzten Gruppe, den 9. Platz, was in der Gesamtwertung den achten Platz bedeutete. Ebenfalls in der U10 erfuhr sich Tim Schwägele mit einer sehr starken Leistung zwei undankbare vierte  Plätze, was ihm in der Gesamtwertung wiederum nur den vierten Platz einbrachte. Lukas Schwägele (U12) startete an beiden Tagen und sicherte sich zwei gute neunte Plätze, was in der Gesamtwertung den zehnten Platz bedeutete.

 

Markus Lupfer und Luis Jaax starteten im Lauf der großen Klassen ab U14, der eine Laufzeit im Schnitt von gut über einer Minute hatte. Markus Lupfer sicherte sich am Samstag mit einem tollen Lauf den vierten Platz. Am Sonntag war er leider nicht am Start und so fiel er in der stark umkämpften Gesamtwertung auf den achten Platz zurück. Luis Jaax fuhr am Samstag ein großartiges Rennen auf Angriff und schied leider im letzen Drittel durch einen Fahrfehler aus. Am Sonntag fuhr er mit einer taktischen Leistung auf den vierten Platz und holte sich in der Gesamtwertung den ersehnten dritten Podestplatz. Auch er durfte damit eines der begehrten Kuverts ziehen und wurde mit einem Leki-Gutschein in Höhe von 200 Euro belohnt.

Marvin Lang, der an diesem Wochenende nicht starten konnte, sicherte sich durch die ersten beiden Läufe am Hochlitten im Januar noch den dritten Platz aufm Stockerl in der U12. Für ihn gab es ein paar neue Atomic Rennski.

 

 

Zurück