Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

.

Aktuelles, Bericht Rad · Wolfgang Waldhoff

09.09.2014

Foto: Gerd Heine

Marius Jessenberger VC Ratisbona gewinnt bei der Elite - Rund um die Bergschmiede

Bei idealem Rennwetter wurde am Wochenende  in Leutkirch/Wuchzenhofen in 10 Rennklassen der Sieger/in ermittelt. In der stark besetzten Eliteklasse, das unter dem Patronat der Leutkircher Bank eG stand, und zum Zweirad-Center-Heiss-Cup zählt, konnte sich nach 81 km und 27 zu fahrenden Runden bei einem Stundenmittel von über 43 km/h Marius Jessenberger vom VC Ratisbona als Sieger  vor Fabio Nappa MLP Team Bergstraße Rang 2 und Eric Süßemilch ebenfalls MLP Team Bergstraße Rang 3 geehrt werden.

Von Anfang an wurde das Rennen temporeich und von vielen Attacken geprägt. Der Leutkircher Valentin Kegreiß, der aktuell für das Bundesliga Team der Rad Union Wangen fährt, zeigte sich seinen Fans in dem er einige Runden in der Spitzengruppe mitfuhr und mit Rang 20 ins Ziel rollte.

Der Duracher (Kempten)  Bernd Brennauer, Team Erdgas Schwaben, der mit diesem Rennen seine erfolgreiche Karriere beendete wurde mit Blumen und einem Präsent vom Veranstalter für die erfolgreiche und vorbildliche Radsportkarriere geehrt.

Die Klasse U 19, die gemeinsam mit der Klasse U 17 startete, gewann Marc Dengler Öschelbronn vor Lukas Kleinhans RSC Kempten und auf Rang 3 Marco Barke Rad Union Wangen.

Der Sieger der Klasse U 17 Julius Strobel fährt ebenfalls für den VC Ratisbona aus Regensburg. Rang 2 Johann Janik RSV Schwalbe Ellmendingen und Rang 3 Dennis Classen Rad Union Wangen. Der Lokalmatador Timo Funk TSG Leutkirch belegte Rang 4.

Bei den Schülern/innen war es das 5. Rennen im Rahmen des Schüler-Erdgas-Cup und zählte zugleich zu der Bayerischen Rennserie, dem Zweirad-Center-Heiss-Cup. Durch die starke bayerische Fahrerbeteiligung wurden die Rennen noch interessanter gestaltet

In der Klasse U 15 männlich setzte sich nach 30 km auf der mit einer schönen Welle ausgestatten Strecke bei den Schülern im gut besetzten Feld der Öschelbronner Kim Heiduk vor Philipp Hund Rang 2 vom RSV Staubwolke Haslach e.V. und Felix Engelhard Rang 3 vom SSV Ulm durch. Felix Hoffmann, TSG Leutkirch belegte Rang 25.

Katharina Hechler RSV Oberhausen, reiste bereits in Leutkirch im gelben Trikot der Führenden der Klasse U 15 weiblich an. Sie kontrollierte den Rennverlauf mit ihrer engagierten Fahrweise und zeigte der Konkurrenz ihre gute Form. Mit Katharina Becker RSV Schwalbe Elmendingen setzte sie sich deutlich vom Feld ab und löste sich in der letzten Runde auch von Becker und gewann souverän mit 15 Sekunden Vorsprung. Rang 3 belegte Sarah Wolfer RSG Zollern Alb, die in der letzten Runde wieder auf Becker aufschließen konnte. Tina Kloos von der TSG Leutkirch belegte Rang 5.

In einem spannenden Rennen der Klasse U 13 gewann Moritz Bader RSC Biberach, der ebenfalls Führende im Schüler-Erdgas-Cup in dieser Klasse vor Felix Bauer RSV Hofweier und Benjamin Boos RSV Ellmendingen. Marco Brenner, E–Racers Top Level Augsburg belegte Rang 5 und sammelte hier wichtige Punkte für den Zweirad-Center-Heiss-Cup.

Bei der weiblichen U 13 gab es ein Kopf  Rennen, da das gelbe Trikot durch das Fehlen von Lea Waldhoff TSG Leutkirch, der Leaderin nach 4 Rennen neu zu vergeben war. Die jungen Rennfahrerinnen machten im Rennverlauf abwechselnd ihren Anspruch geltend. Im Rennverlauf bildete sich eine dreiköpfige Spitzengruppe mit den Fahrerinnen Ina Teschke RV Merdingen, Finja Meier Eichstetten/Baden und Hannah Hils ebenfalls Eichstetten. Ina Marie Teschke konnte sich im Sprint durchsetzen und übernahm mit ihrem Sieg das gelbe Trikot der Führenden. Finja Meier Rang 2 und Hannah Hills Rang 3.

In der Klasse U 11 siegte Jonas Beck vom RVC Reute, Mauro Brenner E-Racers Top Level Augsburg Rang 2 und Jakob Fischer 1. RV Stuttgardia. Bei der Klasse U 11 weiblich freute sich Lilith Springmann vom RSV Edelweiß Oberhausen vor Emilia Meier Eichstetten/Baden Rang 2 und Leoni Boos Rang 3 vom RSV Ellmendingen über ihren Sieg.

 

Zurück