Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

.

Aktuelles, Bericht Alpin · Nicola Vohrer

12.02.2015

Anna Vohrer und Ayk Irmen

Die Alpinen beim U 12 Kids Cross

Am Grenzwieslift am Oberjoch haben Anna Vohrer und Ayk Irmen von der Skiläuferzunft am U 12 Kids Cross, den der DAV Ulm ausrichtete, teilgenommen. Dabei konnte sich Anna Vohrer unter die vorderen Plätze fahren.

Nachdem der U 12 Kids Cross Anfang Januar im Schwarzwald abgesagt worden war, wurden am vergangenen Wochenende drei Rennen gefahren. Diese Rennen sind wie die Baden-Württembergischen Meisterschaften für die Jahrgänge 2003 und 2004. An drei Wochenenden sollten die Läufer sich für das DSV Finale in Balderschwang qualifizieren. Anna Vohrer konnte sich bei den Mädchen 2004 im ersten Wettbewerb auf den vierten Platz vorfahren, fünf Hundertstel hinter der Drittplatzierten Mette Beuter aus Reutlingen. Im zweiten Rennen gelang ihr mit Platz drei sogar der Sprung aufs Podest. An erster und zweiter Stelle waren die Geschwister Zehle vom SC Buchhorn vom Bezirk Allgäu-Oberschwaben. Der Vergleich mit dem gesamten Läuferfeld aus Württemberg zeigte, dass die größte Konkurrenz bei den Mädchen aus dem eigenen Bezirk kommt, denn zweimal konnte Jule Zehle vom SC Buchhorn die Läufe für sich entscheiden. In der Gesamtwertung landete Anna Vohrer auf Platz vier und fünf.

Im ersten Lauf am Sonntag wurde sie durch einen Streckenposten behindert, musste ausweichen und hielt kurz an. Da sie trotzdem ins Ziel fuhr, durfte sie nicht noch mal starten. So warf sie die erste Laufzeit auf Platz zehn zurück, was sie im zweiten Lauf mit einer guten Zeit noch auf den sechsten Platz wieder wett machte. Im Gesamten bedeutete das den 10. Rang.

Die Rennen forderten auch von den männlichen Startern alles ab: Eine Abwechslung von Riesenslalom und Slalom sowie eine große Schanze und Snowboardtore hatten die Läufer zu überspringen und zu fahren. Es durfte nur mit einem Riesenslalomski gefahren werden. Die Laufzeiten lagen bei knapp einer Minute und mehr. Ayk Irmen musste den Pistenverhältnissen am ersten Tag Tribut zollen und schied im ersten Rennen aus. Im zweiten zeigte er nicht sein ganzes Können und platzierte sich bei den Buben 2003 auf dem 21. und insgesamt auf dem 27. Platz. Am Sonntag konnte Ayk sich um einiges steigern. Es gelangen ihm zwei gute Läufe, die er mit einem elften Platz im Jahrgang und dem 13. insgesamt beendete. Hier gibt es beim nächsten Kids Cross auf jeden Fall noch Potential nach oben.

Weitere Informationen:

Alpin - Seite

Zurück