Herzlich Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch!

_____________________________________________________

Aktuelles, Bericht Nordisch · Carmen Notz

16.02.2012

SSV-Cup 2010 in Winterstetten

Die TSG und die Stadt Leutkirch sind Gastgeber für die Langlauf-Elite des Landes Am Wochenende 25./26. Febuar finden die Baden-Württembergischen Langlaufmeisterschaften in Winterstetten statt.

Leutkirch/Winterstetten – Die Vorbereitungen zum sportlichen Großereignis laufen auf Hochtouren, das 17-köpfige Ausschussteam mit seinen mehr als 50 Helfern haben bei der Abschlussbesprechung nochmals alle Details durchgesprochen und sind für alle Eventualitäten gewappnet. Weder geringe Schneelage in Winterstetten, Wind und Wetter, Stromausfall oder PC-Absturz können dem erfahrenen Wettkampf-Team querkommen. Für die Baden-Württembergische Meisterschaft im Langlauf am Wochenende 25./26. Februar ist auch die Elite der Leutkircher Wettkämpfer, die bei den vorderen Plätzen sicher mitmischen, bestens vorbereitet. Geplanter Austragungsort ist Winterstetten mit derzeit perfekter Schneelage, ansonsten wird nach Isny oder im Extremfall sogar nach Sulzberg in Österreich ausgewichen. Schirmherr ist OB Hans-Jörg Henle, durchführender Verein die TSG Leutkirch, Abteilung Skiläuferzunft, miteingebunden sind die Winterstettener Sportler, die SG Friesenhofen und eventuell der Wintersportverein Isny.

Am Samstag, 25. Februar, stehen zum Sprint im Einzelstart um 12.30 Uhr circa 150 Langläufer an der Startlinie. Die Streckenlänge beträgt circa 800 Meter, bei jeweils zwei Durchgängen. Spannende Zweikämpfe sind zu erwarten. Am Sonntag wird der Massenstart von gut 200 Langläufern um 10 Uhr ein fantastisches Bild bieten. Die besten des Landes und natürlich der Region sind dabei. Je nach Altersklasse sind Strecken von  2,5 bis zehn Kilometer zu meistern, die Herren sowie die Senioren laufen zehn Kilometer. Teilnehmen kann man nur als Mitglied in einem Baden-Württembergischen Verein und gegen Voranmeldung bis spätestens Donnerstag, 23. Februar, 20 Uhr.

Für die Jugend ab zwölf Jahren sowie für Erwachsene geht es um den Baden-Württembergischen Landestitel, der mit einem Pokal ausgezeichnet wird. Zweite und dritte Plätze erhalten eine Medaille. Für Schüler, Jugend und Aktive bis Platz sechs haben die Veranstalter Urkunden sowie Sachpreise, die von Firmen gespendet wurden, vorbereitet. Die Hauptsponsoren für das Event sind Christ + Wagenseil, Sport Dörner, Pflaums Feine Frische, Schreinerei Schutz, Leki und Madschuhs, ohne die so ein großes Sportereignis  nicht stattfinden könnte. Innerhalb der Läufe findet der DSV-Langlaufcup für Senioren mit separater Wertung statt, mit Sportlern von ganz Deutschland am Start. Viele Wettkämpfer werden in Leutkirch oder Umgebung übernachten, weil sie an beiden Tagen starten.

Sehr dankbar ist das Organisationsteam der TSG-Skiläuferzunft unter Leitung von Albert Geissler und Trainer Roland Ammann für die gute Zusammenarbeit mit den Winterstettener Sportlern, die für einwandfreie Loipen sorgen und beim Aufbau der Gewerke helfen.  Als Wettkampfbüro mit allen Gerätschaften wie Zeitmessgerät, Computer, Drucker, Kopierer, die man für so ein Großevent braucht, steht das Vereinshaus am Sportplatz Winterstetten zur Verfügung sowie ein beheiztes Wohnmobil. Videokameras sowie Mehrfachbesetzung von Zeitnehmern garantieren eine ordnungsgemäße Wertung. Gerd Heine, stellvertretender Vorsitzender der TSG, wird die Moderation übernehmen. Für Sportler und Zuschauer sind am Wettkampfort warme Getränke vorbereitet. Die Siegerehrungen finden in der bewirteten Ebnathalle in Friesenhofen statt. Auch hier sorgt ein TSG-Team an beiden Tagen für warme Gerichte, Kaffee und Kuchen.

Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Zuschauer und Wintersportfans, die nicht nur die Lokalmatadoren, sondern alle Sportler bei ihren spannenden Wettkämpfen in klassischer Technik (kein Skating) anfeuern. Die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft gehören mit zu den besten von Deutschland und Baden-Württemberg. Am Start sind bei den Erwachsenen Annette Ammann (55 Schwäbische Meistertitel, Seniorenweltmeisterin), Kerstin (Seniorenweltmeisterin) und Hans-Peter Drexler (Deutscher Jugendmeister) sowie Christian Völz (Landes- und Schwäbischer Meister ). Bei der Jugend haben die TSG-Mädels die Nase vorn: Vera Gruber, Katja Radigk, Heike Ammann und Denis Absch rechnen mit sehr guten Chancen. Als jüngste TSG-Nachwuchswettkämpfer starten Renate Ammann, Judith Wohlfahrt, Daniela Müller, Ramona Gaile, Erich Goczebina und Hanno Streit.

Zurück