Herzlich Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch!

_____________________________________________________

Aktuelles, Bericht Nordisch · Roland Ammann

11.03.2013

WOHLFAHRT Judith

Klassensiege beim SSV-Cup - Völz und Drexler bei Volksläufen Spitze - Joachim Völz Vizemeister

Beim SSV-Cup Finale erliefen die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch zwei Klassensiege und weitere vier Podestplätze. Christian Völz und Hans-Peter Drexler erkämpfen bei Internationale Volksläufen Spitzenplätze und Joachim Völz erringt bei Behindertenmeisterschaften zwei Vizemeistertitel.

Im Nordschwarzwald, auf dem Kaltenbronn bei Enzklösterle wurde das Finale der Langlaufserie des Schwäbischen Skiverbandes, dem SSV-Cup bei Regen in freier Technik durchgeführt. Auf der sehr schmalen, aber anspruchsvollen Strecke zeigen sich die Leutkircher sehr motiviert. Erich Gozebina errang bei den Schülern 13 (2,5 km, 9.01 Min.) nach sehr gutem Rennen den zweiten Platz. Auch in der Gesamtwertung nach fünf Rennen errang er diesen Platz. Ebenfalls auf dem Podest als Dritte platzierte sich Judith Wohlfahrt (S14, 5 km, 21.17 Min.), was in der Gesamtwertung den vierten Platz einbrachte. In der Jugend U18 über fünf Kilometer siegte Katja Radigk (19.37 Min.), Dritte wurde Denise Absch (21.24 Min.). Die Gesamtwertung beendeten Katja Radigk und Denise Absch auf den beachtlichen Plätzen Zwei und Drei. Eine Demonstration war der Lauf der ältesten Teilnehmerinnen. Beide Damen 46-Läuferinnen Annette Ammann (18.01 Min.) und Kerstin Drexler (18.51 Min.) liefen die beiden besten Zeiten aller Teilnehmerinnen. Die Gesamtwertung aller Damenklassen gewann Annette Ammann, Dritte wurde Kerstin Drexler. Weiter Ergebnisse: Philine Urfer (S12) 11., 12. Gesamt, Nils Moosmann (S13) 9. 8. Gesamt, Daniela Müller (S14) 7., 6. Gesamt, Renate Ammann (S14) 8., 9. Gesamt. Bei der prestigeträchtigen Vereinswertung musste sich die TSG-Skiläuferzunft nach zuletzt zwei Siegen diese Saison mit dem dritten Platz begnügen. Nicht, dass die Läufer schlechter geworden wären, sondern andere Wettkampfverpflichtungen vieler wichtiger „ Punktelieferanten“ machte das erstrebte Saisonziel leider unmöglich.

Beim internationalen Ganghofer-Volkslauf in Leutasch/Tirol über 25 Kilometer in klassischer Technik gewann Christian Völz nach 1.03.13 Stunden die allgemeine Klasse und bereits auf dem fünften Rang folgte nach 1.05.10 Stunden Hans-Peter Drexler. Seine Mutter Kerstin Drexler benötigte 1.20.02 Stunden und gewann souverän ihre Altersklasse. Schon eine Woche zuvor wurde Christian Völz beim Voralpenmarathon in Buchenberg über 30 Kilometer ausgezeichneter Zweiter nach 1.20.02 Stunden.

Ein großer Erfolg auch die Baden-Württembergische Behindertenmeisterschaft in Isny über fünf Kilometer für Einstockläufer Joachim Völz. Schon der Altersklasse angehörend, startete er bei der jüngeren Allgemeinen Klasse und wurde nach 15.26 Minuten Vizemeister. Das Selbe gelang ihm tags darauf bei der Süddeutschen Meisterschaft an gleicher Stelle.

 

 

Weitere Informationen:

Nordisch - Seite

Zurück