Herzlich Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch!

_____________________________________________________

Aktuelles, Bericht Nordisch · Roland Ammann

10.03.2014

Anja Gruber beim SSV-Cup im Dezember 2013

Anja Gruber gewinnt die USA-Meisterschaft der Studentinnen - Erich Gozebina läuft beim Deutschland-Schülercup auf den dritten Platz

Mit hervorragenden Ergebnissen national und international können die Langläufer der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch aufwarten. Anja Gruber gewinnt die USA-Meisterschaft der Studenten, Erich Gozebina wird beim Deutschland-Schülercup Dritter und Vera Gruber erkämpft bei der Deutschen Jugendmeisterschaft beachtliche Platzierungen.

Als Titelverteidigerin reiste Anja Gruber, die an der Universität Vermont studiert, nach Salt Lake City zu den Meisterschaften der USA-Universitäten. Dieses Mal gehörte die Urlauerin im Gegensatz zum letzten Jahr zum engsten Favoritinnenkreis. In der Qualifikation zu diesen Rennen auf den Olypiastrecken von 2002 errang sie einige Siege und vordere Platzierungen und war Führende in der Wertung der Ostküstenstaaten. Auch bei den internationalen US-Meisterschaften auf den gleichen Strecken lies Anja Gruber aufhorchen. Über fünf Kilometer in der klassischen Technik errang sie dort bei den Damen den sensationellen vierten Platz als beste U23-Läuferin. Hinter ihr rangierten vier US-Läuferinnen, die dann von USA-Skiverband für die U23-Weltmeisterschaften nominiert wurden. Die Universitätsmeisterschaften begannen auf den letzten Schneeresten mit dem Lauf über fünf Kilometer  in klassischer Technik. Diese Technik ist die Stärke von Anja Gruber. Vom Start weg lief sie ein extrem hohes Tempo, das sie bis ins Ziel halten konnte. Mit neuen Sekunden Vorsprung gelang ihr auch dieses Jahr wieder der Titelgewinn. Über 15 Kilometer in freier Technik errang sie den sehr guten fünften Platz.

Beim Deutschland-Schülercup, der deutschen Schülermeisterschaft in Ruhpolding sorgte Erich Gozebina für eine ganz erfreuliche Überraschung. Im Sprint über 700 Meter, gespickt mit Technikeinlagen stürmte der junge S14-Langläufer nach 3:04.12 Minuten auf den Bronzeplatz. In Feld der 57 Läufer war auch die gesamte deutsche Biathlonelite dieser Altersklasse am Start. Am Tag darauf hatte er beim Massenstartrennen (freie Technik) über sechs Kilometer leider kein Glück. Aus der zweiten Reihe startend war ihm der Weg durch einen Massensturz versperrt, Erich Gozebina konnte mit großem Kraftaufwand wieder zur Spitze aufschließen, dann wieder ein Sturz vor ihm, in den er mit hineingezogen wurde. Danach war der Kontakt abgerissen. Trotzdem kämpfte er sich mit 45 Sekunden Rückstand auf den immer noch sehr guten 18. Platz unter 56 Startern. Zum Abschluss der dreitägigen Veranstaltung standen noch die Staffeln der Landesverbände an. Auch hier hatte Erich Gozebina wenig Glück. Als Startläufer wurde er von einem Stock eines Konkurrenten am Bein verletzt, so dass er sich mit Schmerzen zur Übergabe schleppen musste. Am Ende reichte es seinem Team zum guten siebten Platz.

Die U18-Läuferin Vera Gruber vertrat die TSG-Skiläuferzunft bei den Deutschen Jugendmeisterschaften, vom WSV Isny in Sulzberg ausgerichtet sehr gut. Mit den Plätzen 18 im Sprint, 17 über fünf Kilometer und 13 über zehn Kilometer konnte sie sich jeweils sehr gut platzieren.

Zurück