Herzlich Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch!

_____________________________________________________

Aktuelles · Roland Ammann / JK

31.01.2019

Philipp Mossmayer kämpfte sich unter die besten deutschen Nachwuchlangläufer - Foto Werner Hepp / Archiv SSV-Cup 2019

Erfolgreiche Langläufer der Skiläuferzunft bei Rennen auf der Schwäbischen Alb und im Schwarzwald

Bei besten Bedinungen konnte der WSV Mehrstetten auf heimischem Gelände die Schwäbischen Meisterschaften im Teamsprint und Einzel ausrichten. Mit beachtlichen Erfolgen waren auch 7 Teams und 15 Einzelläufer der TSG-Skiläuferzunft Leutkirch mit dabei.

Beim Teamsprint am Samstag liefen unsere Jüngsten, Luis Mendler und Johannes Gozebina (U7-U9) über je 1x900 Meter auf den sehr guten zweiten Platz. Über die gleiche Distanz erkämpften sich in der Klasse U10/U11 Julian Günthner mit Jonas Reich und Rosa-Lina Schneider mit Michl Mendler die guten Plätze drei und fünf. Diese drei Teams liefen in klassischer Technik. In feier Technik ging es dann bei den Älteren weiter. Über je 2x1000 Meter gelang Oliver Heinz mit Daniel Heinz (U12/U13) der vierte Platz. Um den Meistertitel in der Jugend ging es für Philipp und Moritz Moosmayer über je 5x1000 Meter. Gegen die im Schnitt fünf Jahre älteren Teams der Jugend U18 lieferten die beiden Leutkircher ein spannendes Rennen. Nach 26.06 Minuten wurden sie überlegene Sieger der U16 und in der Meisterwertung aller Jugendklassen überraschende Schwäbische Jugendvizemeister. Das Herrenteam mit Konstantin und Erich Gozebina sorgte über die gleiche Distanz nach 25.53 Minuten als Vizemeister für eine weitere Überraschung. Spannend ging es auch um den Damentitel über je 4x1000 Meter zu. Hier wurden die Teams der U20 und der Damen in der Meisterklasse gewertet. Als Siegerinnen der Damenklassen mussten sich Annette Ammann und Vera Gruber nur knapp dem Niederwangener U20-Team geschlagen geben und erkämpften sich die Vizemeisterschaft.

In freier Technik wurde dann am Sonntag beim Einzel gelaufen. Auf einer anspruchsvollen 2,5 Kilometer langen Schleife zeigte Philipp Moosmayer sein Können. Über fünf Kilometer lief er bei den Schülern immer an der Spitze und trotz einiger Stehversuche konnte er seinen größten Konkurrenten, einen Biathleten aus dem Nordschwarzwald nicht zur Führungsarbeit bewegen. Im Zielsprint lies Philipp Moosmayer aber nicht anbrennen und gewann nach 11.47 Minuten den Titel des Schwäbischen Schülermeisters hochverdient. Vera Gruber lief bei den Damen über fünf Kilometer nach 12.43 Minuten zur beachtlichen Vizemeisterschaft. Kurz dahinter folgte Annette Ammann (12.50 Min.) als Siegerin der Damen 51 und vierte in der Meisterinnenwertung. Auch Erich Gozebina zeigte sich über zehn Kilometer als Sieger der U20 nach 23.04 Minute wieder in sehr guter Form. Ebenso sein Vater Konstantin Gozebina der bei den Herren 41 nach 24.19 Minuten  auf den beachtlichen dritten Platz kam. Die weiteren Platzierungen der Leutkircher waren in der U12/2,5 km Platz 10 und 11 durch Alexander Heinz und Toni Winterfeld, sowie Platz 8 durch Charlotte Urfer. In der U13/2,5 km gelang Simon Breitinger der vierte Platz und Oliver Heinz sowie Maximilian Müller folgten als siebter und zehnter. Die Mädchen U16/5 km belegten durch Emilie Gozebina und Emma Hutter die Plätze sieben und neun. Ebenfalls wertvolle Punkte für die Vereinswertung im SSV-Cup steuerten Alexandra Gozebina und Philine Urfer als fünfte und sechste der U18/5km bei.

Eine Woche zuvor vertrat Philipp Moosmayer die TSG-Skiläuferzunft Leutkirch beim Deutschland Schüler-Cup am Notschrei/Hochschwarzwald. Beim Sprint über zwei Kilometer in klassischer Technik errang er den 21. Platz und in der separat gewerteten Schlussgeraden wurde er als 15. gestoppt. Über fünf Kilometer in freier Technik steigerte er sich tags darauf und erkämpfte sich den sehr beachtlichen zwölften Platz unter den besten deutschen Nachwuchslangläufern.

Zurück