Herzlich Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch!

_____________________________________________________

Aktuelles, Bericht Alpin · Nicola Vohrer / JK

15.01.2020

Tamina Irmen, im Slalom sechste. [Foto: Paul Schmid]

Anna Vohrer siegt beim Scott-Cup in Damüls

Der SZ Kollnau (Schwarzwald) war Ausrichter des Scott-Cups in Damüls, an dem Teilnehmer aus Baden-Württemberg teilnahmen. An beiden Tagen gab es trotz sehr guter Bedingungen einige Ausfälle zu beklagen. Anna Vohrer siegt im Riesenslalom, Paul Seeger wird vierter und Tamina Irmen im Slalom sechste.

Am Walisgaden wurde am Samstag ein Vielseitigkeitslauf Slalom mit Kurzkippern, Flaggentoren und langen Stangen gesteckt. Alleine schon durch Geländeübergänge und schrägen Hanglagen forderte er von den Läufern einiges an Flexibilität und guter Technik  ab. Leni Haser schaffte zwei gute Läufe und konnte sich in der U14 den zehnten Platz sichern. Auch Tamina Irmen gelangen zwei solide Läufe, in denen sie am Ende auf Rang sechs in der U16 fuhr. Markus Lupfer schied im ersten Rennen aus, Paul Seeger und Anna Vohrer noch auf einem Podestplatz im ersten Lauf, schieden nach beherzten Fahrten leider im zweiten Durchgang aus.

Der Riesenslalom am Sonntag wurde unterhalb der Uga-Bahn gesteckt. Auch dieser Hang ist mit Kuppen und Mulden sowie Richtungswechseln gespickt, was das Rennen interessant machte. Anna Vohrer, nach dem ersten Lauf wegen eines Fehlers noch auf Rang zwei, spielte sie im zweiten ihr Fahrkönnen aus und holte sich den Sieg bei den Mädchen. Paul Seeger hatte ebenfalls zwei sehr gute Läufe. Er konnte sich als bester im Jahrgang erneut auf den vierten Platz in der U14 freuen. Leni Haser erreichte in der gleichen Klasse den 16. Platz. In der U16 war Luis Jaax erfolgreich unterwegs. Er meisterte die abwechslungsreiche Strecke sehr gut und sicherte sich den 15., gefolgt von Markus Lupfer auf dem 18. Platz. Tamina Irmen schied im ersten Lauf leider aus.

Zurück