Willkommen bei der Skiläuferzunft Leutkirch !

.

Aktuelles, Bericht Alpin · Nicola Vohrer

03.02.2015

Lukas Schwägele (Foto: Achberger)

Erfolgreiche Alpine beim Nachtslalom in Missen

Mit acht Podestplätzen kamen die Leutkircher Rennläufer von den beiden Bezirkscuprennen mit Flutlicht am Stixner bei Missen zurück.

Am vergangenen Freitagmittag und -abend konnten sich die alpinen Rennkinder dieses Jahr das erste Mal bei zwei Nachtslaloms messen. Die beiden Bezirkscuprennen gehören zu einer Serie von sechs Rennen im Bezirk Allgäu-Oberschwaben. In beiden Läufen war gute Konzentration gefragt, da die Slaloms mit 41 Toren für die jungen Alpinen lang waren.

Bei den Schülerinnen U8 kam Maxima Jaax zweimal auf den zweiten Podestplatz, gefolgt von Leni Haser auf dem vierten und dritten Platz. Tim Schwägele bei den Buben schied beide Läufe wegen eines Torfehlers aus. Tamina Irmen in der U10 zeigte ihre Stärke und setzte sich mit einem dritten und vierten Rang ins vorderste Teilnehmerfeld. Bei den Jungen in derselben Klasse zeigte Marvin Lang seine gute Form und katapultierte sich auf den zweiten Podestplatz vor seinem Kameraden Lukas Schwägele auf Rang vier und Tom Freudenmann auf Platz acht. Im zweiten Wettbewerb siegte Lukas Schwägele und Tom verpasste das Podest knapp mit Platz vier während Marvin wegen eines Torfehlers disqualifiziert wurde. Im größten Teilnehmerfeld der Klasse U 12 mit 23 Läuferinnen siegte Anna Vohrer zeitgleich mit Laura Muro aus Schnetzenhausen im ersten Rennen. Die ersten vier Läuferinnen fuhren in einem Zeitabstand von knappen zwei Zehntel hinterher. Das zeigt die gute Konkurrenz innerhalb des Bezirks in dieser Klasse. Im zweiten Rennen errang sie den zweiten Podestplatz. In der U 12 bei den Buben konnte Ayk Irmen sich auf den achten Platz fahren vor Luis Jaax auf dem neunten, Markus Lupfer auf dem zwölften und Samuel Ebenhoch auf dem 13. Platz. Im zweiten Rennen konnte nur Markus das Rennen erfolgreich mit einem fünften Platz ins Ziel bringen, die anderen wurden wegen eines Torfehlers disqualifiziert. Maximilian Kortlüke beendete sein erstes Bezirksrennen mit einem fünfzehnten Rang in der U 14. Bei den starken Schülern U 16 konnte Hannes Vohrer einen fünften und sechsten Platz erreichen.

Weitere Informationen:

Alpin

Zurück