Damen – das Ende der Saison war hart

Viele Verletzte und kranke Spielerinnen, aber auch Mutterglück lichteten die Teamstärke unserer Damenmannschaft in dieser Saison. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man von neun Spielen nur zwei gewonnen hat. Somit war für den Saisonabschluss (wenn man ihn dieses Jahr überhaupt so nennen darf) nur der fünfte Platz auf der Tabelle möglich.

Doch die Damen wollen nicht in der Vergangenheit stecken bleiben, sondern nach vorne schauen, denn hier sieht es auch nicht so rosig aus. Gleich drei Spielerinnen ziehen sich aus dem aktiven Spielalltag zurück, zudem verkleinert
sich das Team wegen Studierenden und Schichtarbeiten. „Wir möchten jetzt erst einmal abwarten wir groß die Spielrunde 2020/2021 wird, um dann zu entscheiden, ob man das auch mit einem kleinen Kader bewältigen kann“, berichtet Handballvorstand Katrin Wahl.

Dennoch möchten die Damen von Christoph Zettler nicht so einfach aufgeben. Es wird eine Herausforderung trotz kleinem Kader eine stabile Leistung zu bringen. Zudem müssen sich die Damen darauf gefasst machen, nicht nur ihre Stammposition zu spielen, sondern auch ihr Können auf anderen Positionen unter Beweis zu stellen.

Wir möchten mit diesem letzten Hallenhelft die Chance nutzen und alle handballinteressierten Damen dazu aufzurufen, sich unserer Mannschaft anzuschließen. Gerne könnt ihr auch erst mal bei einem Training reinschnuppern (sobald dieses wieder stattfinden darf). Bei Fragen können Sie jederzeit sich an Katrin Wahl (Kontaktdaten auf unserer Homepage) wenden.

Wir freuen uns auf die nächste Saison.

Scroll to Top