Männliche A-Jugend

Das zweite Spiel der A-Jugend war gegen die Mannschaft aus Hohenems in Österreich. Durch mehrere Ausfälle, musste die Mannschaft mit sieben Spielern antreten und hatte somit keinen Auswechselspieler. Man wollte sich dennoch gut verkaufen und besser auftreten als im ersten Spiel.

In den ersten fünf Minuten gelang es der Mannschaft gegen die körperlich robusteren Spieler aus Hohenems mitzuhalten und lag nur 3:1 zurück. Die Leutkircher fanden im Laufe der ersten Halbzeit kein Mittel gegen die kompaktstehende Abwehr der Gegner. Durch viele individuelle Fehler im Angriff, die auch unter anderem dem Harz geschuldet waren, konnten die Jungs aus Hohenems einen um den anderen Tempogegenstoß im Tor unterbringen. Das Ergebnis der Halbzeit war dem entsprechend sehr deutlich mit 23:1 für Hohenems.

Nach einer Verschnaufpause und Besprechung mit Trainer und Team trafen die Mannschaften wieder auf dem Feld ein. Man wollte in der zweiten Halbzeit besser auftreten. Dies gelang auch teilweise, man wurde mutiger nach vorne und brachte ein bisschen Bewegung in den sehr statischen Angriff. Doch in der Defensive war man oft einen Schritt zu langsam, somit konnten die Spieler aus Hohenems ihren komfortablen Vorsprung weiter ausbauen. Das Spiel verlor man am Ende 40:9.

Die Leutkircher Jungs müssen nun versuchen, das Spiel so schnell wie möglich aus den Köpfen zu bekommen, damit man im nächsten Heimspiel am Sonntag, den 10.10.2021 gegen Isny die ersten Punkte holen kann. Dieses Spiel wollte die Mannschaft unbedingt gewinnen, man darf gespannt sein wie sie sich vor heimischen Publikum schlagen.

Scroll to Top