Auch das erste Heimspiel geht verloren

Vor überraschend vielen Zuschauern konnten die C-weiblich Mädels am Gallusmarktsonntag leider erneut keinen Punkt gewinnen. Personell geschwächt durch das Fehlen der Spielerinnen Dorina G. und Diana K. wurde der knappe Kader mit Linette K. sowie auch Josephine D. aus der D-Jugend aufgestockt. Beide konnten sich in ihrem ersten Spiel bei den „Großen“ zeigen und erledigten ihre Aufgaben bestens. Gemeinsam erspielte sich das Team einige Chancen derer zu viele den Weg am Tor vorbei fanden. Im Rückzugsverhalten zeigten sich die größten Mankos, anstatt sich den Angriffen der Friedrichshafer entgegen zu stellen wich man zurück, eröffnete ihnen Räume und musste die Gäste meist zu nahe an das Tor herankommen. Eine richtig gute Leistung bot im Tor unsere Dilan K., so konnte sie einige freie Würfe parieren doch leider landeten 8 von 10 Abpraller in den Händen der Gäste, die dann ihre Möglichkeiten im zweiten Anlauf zu nutzen wussten. Bis zur Halbzeit konnte sich Friedrichshafen somit auf 3:9 absetzen.

In Halbzeit Zwei bot sich kein großartig anders Bild, solange die Füße trugen wurde gekämpft. Doch die Kräfte schwanden zusehends. Und mit jedem Fehlwurf wurden die Beine schwerer. Dennoch zufrieden zeigte sich der Trainer Christoph H. im Gespräch mit Katy W. die ihn während des Spiels auf der Bank unterstützen konnte. Das am Ende gefühlt zu hohe Endergebnis mit 9:21 tut weh denn hier war mehr möglich. Aber das Rückspiel findet in vier Wochen statt und wir können uns speziell darauf vorbereiten, denn es ist kein anderes Match dazwischen.

Am Ball für die Mädels: Verena R., Linette K., Josefine S., Josephine D., Anastasia G., Miriam H. (7), Hanna W., Marlene K. (2/1) und Dilan K. (Tor)

Scroll to Top