Damen verlieren unglücklich

Am vergangenen Samstag hießen unsere Damen den TSV Lindau willkommen.
Nachdem das Hinspiel mit 25:18 verloren wurde und Lindau zwischenzeitlich
auf Platz 2 der Tabelle stand, war allen Spielerinnen klar, dass das Spiel nicht einfach
werden würde und jede Spielerin kämpfen musste.
Hoch motiviert aber anfangs mit einem holprigen Start, konnten die Leutkircherinnen nach vier Minuten
in Führung gehen. Jetzt kamen die ersten Pässe sicher an und auch in der Abwehr kommunizierte man besser.
Leider konnte die Führung vorerst nicht ausgebaut werden, da unsere Leutkircherinnen zu oft über
das Tor geschossen haben. Diese Ungenauigkeit nutzte der Gegner aus, um am engen Torverhältnis dran zu bleiben.
In der 13. Minuten stand es dann 5:5. In der Mitte der ersten Halbzeit nahm dann Trainer Christoph Zettler
ein wichtiges Timeout, um die Damen wieder zu fokussieren. Dies war auch sehr wichtig. Endlich gelang
unseren Damen fünf Tore hintereinander, zudem bekamen sie noch zwei 7-Meter und konnten zur Halbzeit
mit 12:7 in Führung gehen. Auch die zweite Halbzeit begann sehr zäh. Erst nach sechs Minuten gelang unseren
Leutkircherinnen ein Tor. Bereits nach zehn Minuten entschied sich Christoph Zettler für sein nächstes Timeout.
Es fehlte unseren Damen extrem an Ruhe und Konzentration. Leider mit vergebener Liebesmüh. Direkt nach dem Timeout,
verkauften sich unsere Damen unter Wert und die Gegnerinnen nutzten jede Gelegenheit, um ein Tor zu schießen und schafften es in
der 44. Minute auf 14:13 aufzuholen. Als dann auch noch ein 7-Meter nicht in ein Tor umgewandelt werden konnte, schien es,
dass jeglicher Elan von den Damen weg war. Glücklicherweise nahm nun auch der Gegner sein zweites Timeout und Leutkirch
konnte nochmal etwas Luft holen. Trotz vereinzelter Fehlpässe und vieler Schüsse über das gegnerische Tor, schafften es die Damen
aus Leutkirch in den nächsten zehn Minuten wieder ihren Vorsprung auf 4 Tore auszubauen.
Jedoch nicht für sehr lange. Zum letzten Timeout in der 55. Minute stand es wieder 17:16. Jetzt war es entscheidend, dass auf Leutkircher
Seite keine Fehler mehr passieren. In der letzten Minute wurde es dann nochmal richtig spannen. Lindau schoss in der 59. Minute
den Ausgleichstreffer und Leutkirch wurde nervös und verpatze den Angriff. 30 Sekunden später gelang Lindau die
Führung und damit auch der Sieg.
Für die Damen am Ball: Jasmin Kanzian, Julia Prestel, Karen Heinle (alle Tor), Emma Heuser (3), Johanna Ertel, Melanie Milius (6),
Magdalena Jeni (1), Anne Wulf, Anna Vohrer (1/1), Janine Däumling (1), Hannah Heuser (4), Sophia Härle, JohannaSchutz (1)
Das nächste Spiel findet am 27.02. gegen den Tabellennachbarn Uttenweiler statt.
Wir sind gespannt, was unsere Damen auf das Parkett zaubern können.

Bilder zum Spiel gegen Lindau

Scroll to Top