• Beiträge
  • Holprige Vorbereitung mit einigen Rückschlägen bei den Jungs der C-Jugend

Holprige Vorbereitung mit einigen Rückschlägen bei den Jungs der C-Jugend

Nach dem Ende der letzten Saison und einer kurzen Pause, begann im Mai die Vorbereitung auf die laufende Saison. Guter Dinge und mit 14 Jungs legten wir los. Dann kam eine schlechte Nachricht nach der anderen. Mit Juan K., Daniel K., Emanuel D., Johannes L. und zuletzt noch kurz vor der Saison Max H. beendeten gleich 5 Spieler ihre Karriere.

Ebenso holprig gestaltete sich der Saisonstart. Eigentlich sollte das erste Spiel zu Hause gegen die Mannschaft aus Laichingen über die Bühne gehen, wurde aber leider von den Gästen frühzeitig aus Spielermangel verlegt, was am Ende aber ein glücklicher Umstand für das Trainerteam aus Leutkirch war, welches wegen einigen Ausfällen das für Freitag geplante Trainingsspiel ebenso canceln mussten. Somit wurde der Rundenbeginn für die TSG verzögert.

Am vergangenen Wochenende ging die Reise dann zur TG Biberach 2

Unter der Woche mussten noch TW Kilian und RR Niclas beim Training passen, während die Jungs aus der D-Jugend (Julian, Jakob und Timo) die aushelfen sollten, alle anwesend waren. Am Freitag mussten dann Jakob und Julian absagen, dafür wurde aber mit Robin schnell ein neuer Springer gefunden. Samstag dann die Meldung, dass sowohl Killian wie auch Niclas fit genug zum Spielen sind.

Nach dem Anpfiff wollte erstmal nichts gelingen. Keine Bewegung, keine Zuordnung sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr zwangen die TSG nach 13 Minuten und beim Stand von 5:2 zur Auszeit. Einzig Torwart Kilian hielt uns in diesen Anfangsminuten mit einigen Paraden im Spiel. Kurze klare Ansagen vom Trainer zeigten Wirkung. Beim Pfiff zur Pause hatten sich die Jungs der TSG auf ein Unentschieden (6:6) heran gekämpft. Der Zwischenstand zeigt aber, dass das Spiel auf beiden Seiten nicht von großer Geschwindigkeit lebte. Keine schnellen Gegenstöße oder schnelles Umschalten fand statt. Das Problem wurde durch Trainer Christoph H. in der Halbzeit nochmals klargestellt. Ebenso die Totenstille in der Abwehr.

Auch diese Punkte konnte unsere C-Jugend mit Verlauf der zweiten Hälfte mehr und mehr umsetzen. Vor allem das laute Abzählen in der Verteidigung half bei der Organisation der Verteidigung und große Lücken konnten so vermieden werden. Ebenso wurde durch die gesteigerte Präsenz den Hausherren sichtlich eine dicke Scheibe Schneid abgekauft. Gepuscht von den Erfolgen in der Abwehr konnten wir dann über einen Zwischenstand von 7:9 bis zur 45. Minute den Vorsprung auf 5 Tore (8:13) ausbauen. Dieser 13. Treffer, erzielt von Levin H., war wohl der sehenswerteste Abschluss der Begegnung. Nach einer langen Kreuzbewegung auf der rechten Seite folgte ein Pass von Halbrechts zum einbrechenden Halblinks Levin. Der etwas zu hoch geratene Pass zwang Levin zum Abspringen. Mit einer Hand konnte er sich den Ball schnappen und brachte diesen dann auch noch im Tor unter. Ungewollt und eher zufällig aber doch ein von Zuschauern des Handballs so gern gesehener Kempa-Trick.

Die letzten fünf Minuten waren dann noch kurz nervenaufreibend. Zu viele unnötige Ballverluste aus denen die TG Biberach aber zum Glück nicht viel machen konnte, auch weil die Leutkircher Jungs bis zur letzten Minute ein gutes Rückzugsverhalten zeigten. Eine tolle Mannschaftsleistung und die ersten 2 Punkte der Saison kann uns jetzt keiner mehr nehmen. Großes Lob auch an Timo und Robin aus der D-Jugend, die uns unterstützt haben, sie haben den Job bestens erledigt.

Gespielt haben:
Max Neuschel (1), Matthias Gaub, Timo Schilpp, Robin Sipple, Niclas Hilsenbeck (1), Johannes Hösch (9/1), Levin Hess (2), David Wimmer (1), Kilian Maier (TW)

Dieses Wochenende kommt es zu einem Spitzenspiel. Hört sich nach zwei Wochen komisch an aber laut Tabelle ist es so. Die Gäste, die BW Feldkirch 2, kommen mit einem Sieg und einem Unentschieden in unsere Halle. Heißen kann das aber alles und nichts, denn dafür ist die Saison noch viel zu jung. Für uns ist klar, wir wollen auch zu Hause punkten. Dafür müssen wir Ballsicher, konstant in der Abwehr und zielsicher agieren. Hoffentlich bleiben wir von Ausfällen verschont und bekommen erneut Hilfe aus der D-Jugend. Wir freuen uns auf Feldkirch und hoffen auf ein schönes, unterhaltsames und spannendes Spiel.

Scroll to Top