• Beiträge
  • Langlaufnachwuchs sammelt spielerisch Wettkampferfahrung

Langlaufnachwuchs sammelt spielerisch Wettkampferfahrung

Marie Heinz, TSG Skiläuferzunft Leutkirch [Foto: Gerd Heine]
Wenn man am Sonntag, 20.2. Richtung Kreuzthal fuhr, musste man in zweifacher Hinsicht staunen. Schnee satt und mittendrin eine große Schar langlaufbegeisterter Kinder. Die TSG Skiläuferzunft Leutkirch, Abteilung Langlauf hat mit einer Vielzahl von Helfern für die Nachwuchslangläufer des Stützpunktes Allgäu, zu der die Vereine TSG SZ Leutkirch, SG Niederwangen, WSV Isny und SC Vogt gehören eine Strecke mit mehreren Geschicklichkeitsstationen in den Schnee gezaubert. Hindernisse mussten überwunden, Tennisbälle transportiert und Slalomstangen umkurvt werden. Die Sportler im Alter von fünf bis sechzehn Jahren waren mit voller Konzentration bei der Sache und durften sich im Ziel über eine kleine Belohnung freuen. Mit dieser Heranführung an Langlaufwettbewerbe verfolgt der Stützpunkt Allgäu ein erfolgreiches Konzept. Auch Olympiateilnehmer Friedrich Moch, JWM Starterin Amelie Hofmann  und die im Deutschlandpokal erfolgreichen Jakob Moch und Philipp Moosmayer haben ihre erste Wettkampfpraxis auf oben geschilderte Weise gesammelt. Die jeweils Schnellsten waren bei den Mädchen, 600m Lenz Clara, WSV Isny, 1km Roth Clara SG Niederwangen, 2km Schlieder Anne SC Vogt, 3km Rudhart Nele WSV Isny. Bei den Jungs liefen am schnellsten, 600m Linus Peters SG Niederwangen, 1km Valentin Rudhart WSV Isny, 2km Mendler Michl TSG Skiläuferzunft Leutkirch, 3km Heinz Oliver TSG Skiläuferzunft Leutkirch. Bericht von Almut Moosmayer
Bildergalerie

Fotos von Gerd Heine und Walter Hepp

Klick mich
Scroll to Top