Skiläuferzunft-Langlaufwoche in Lappland

Dem traditionellen Angebot einer Langlaufwoche, organisiert durch die TSG-Skiläuferzunft Leutkirch, folgten 19 Langlaufbegeisterte. Dieses Mal ging es nach Muonio-Jeris im finnischen Lappland, weit über dem Polarkreis.

Der erste Eindruck war allerdings etwas überraschend, den die Allgäuer wurden mit einer Temperatur von 8° plus empfangen. Doch bald pegelte sich das Wetter auf angenehme Minusgrade ein. Damit bot das ca. 160 Loipenkilometer umfassende Langlaufgebiet für alle genügend Möglichkeiten, sich auf den schmalen Brettern zu betätigen. Je nach Ambitionen wurde täglich in klassischer Technik oder im Skatingstil gelaufen. Manche suchten die Herausforderung von über 40 Kilometer, andere wiederum planten die Touren nach den Abständen der urigen Cafes an den Loipen. Nach kurzer Zeit kristallisierten sich der Besuch des Eishotels in Tora Sieppi, das Dreieck um den Berg Keimiotunturi oder die imposanten Hügel im Pallas-Nationalpark als „Pflichttouren“ heraus. Doch nicht nur auf Langlaufskiern sammelten die TeilnehmerInnen bleibende Erinnerungen. Das Nordlicht begeisterte alle, und manche wagten sich aus der Saunalandschaft in das Eisloch im nahen See. Im Restaurant des Hotels „Jeris“ wurden beim reichhaltigen Frühstücks- und Abendbüffet die Erlebnisse und Pläne besprochen. Auch mit dem Wetter konnte man sehr zufrieden sein, zwar manchmal Wind, aber oft luden Sonnenschein zu den Touren ein.

Viel zu schnell verging die Woche, doch der Organisatorin Annette Ammann war mit viel Beifall die Zusage abzuringen, eine solche Langlaufwoche in zwei Jahren wieder in einem skandinavischen Langlaufparadies anzubieten.

Bericht von Roland Amman
Bilder von Privat

Scroll to Top