Spannende Rennen beim Cup der Volksbank Allgäu Oberschwaben

Die schwere Entscheidung der TSG Radabteilung unter den derzeitigen Rahmenbedingungen einen Radrenntag zu veranstalten wurde mit ca. 250 Rennanmeldungen aus ganz Deutschland und großes Lob durch viele Radfunktionäre von teilnehmenden Vereinen belohnt. Ein umfangreiches Hygienekonzept an das sich Rennfahrer, Betreuer und Zuschauer vorbildlich hielten ermöglichten die Veranstaltung. Die übersichtliche Rennstrecke mit 3 KM Rundenlänge, einige scharfe Kurven und einen Anstieg über 20 HM versprach spannende Rennen. Los ging es mit dem Rennen der Amateur- und Jedermann Fahrer über 17 Runden. Mit am Start sechs Rennfahrer von der TSG. Die Leutkircher dominierten das Renngeschehen mit und erreichten mit Max Engel, Thomas Hölzler, Benjamin Doser die Plätze 5, 10 und 19. Sieger wurde Joel Kühl vom Team Sigloch / RSG Heilbronn. Besser lief es beim Jedermann Rennen wo Daniel Kloos erster, Max Krohmer und Michi Schäffeler 6. und 7. wurde. Zwischen 5 und 10 Runden fuhren anschließend die Schülerklassen der U11 bis U15 in den Rennen die zum BaWü Schüler Cup gewertet werden. Antonia Hoffmann von der TSG belegte hier bei den Mädchen in der U15 Platz zwei nach Paula Gloning aus Augsburg. Die radbegeisterten Kinder im Einsteigerrennen ohne Lizenz fuhren eine Runde. Hier wurde separat zwischen Rennrad und Mountainbike gewertet. Danach startete wieder ein starkes Feld der männlichen Jugend U17. Hier ließ Emil Herzog von der Rad Union Wangen zur Rennmitte das Feld stehen und siegte überlegen nach 13 Runden.  Zum Hauptrennen der Elite- Klasse um den „Preis der Volksbank Allgäu Oberschwaben“ über 81 KM haben Teams aus ganz Bayern, Baden-Württemberg, Pfalz, sowie aus Rostock, Hannover und der Schweiz sowie MTB Profi Daniel Gathof gemeldet. Von den Leutkircher Lizenzfahrern waren Valentin Kegreiß und Timo Funk am Start. Im letzten Renndrittel konnten sich drei Favoriten trotz Gegenwind am Berg absetzen und den Vorsprung bis zum Zielende bis auf 2 Minuten ausbauen. Die Teamkollegen vom RSC Kempten und Team Erdgas Oberschwaben sicherten das Feld taktisch ab, jeder weitere Ausreißversuch wurde Opfer des Gegenwindes. Der Zielsprint gewann Silias Motzkus aus Wangen vom Team Erdgas Schwaben vor Jonas Schmeiser und Christofer Schmieg, beide vom RSC Kempten. Im Hauptfeld arbeitete sich Valentin Kegreiß die letzten zwei Runden nach vorne und sprintete auf den fünften Gesamtrang. Timo Funk erreichte Platz 34, Daniel Gathof Rang 17. Der Renntag war wieder eine gelungene Veranstaltung; die Radsportabteilung dankt besonders den zahlreichen Sponsoren und Preisspender.

Alle weiteren Ergebnisse und Fotogalerie unter www.tsg-radsport.de

Scroll to Top