• Beiträge
  • Podest Platz bei Deutscher Meisterschaft im Enduro-MTB für TSG!

Podest Platz bei Deutscher Meisterschaft im Enduro-MTB für TSG!

Bild von Michael Schröder
Bild von Michael Schröder

Luis Jaax dritter. Maximilian Krauss fünfter.

Am vorletzten Oktoberwochenende wurden im Fränkischen Jura, bei bestem Herbstwetter die Deutschen Meisterschaften im Mountainbike-Enduro 2021 ausgetragen. Hierzu versammelte sich die deutsche Elite und hunderte begeisterte Hobby-Biker zum großen Kräftemessen auf den Trails rund um Treuchtlingen. In dieser MTB-Disziplin, kommt es darauf an, naturbelassene Single Trails, die mit verschiedenen Schwierigkeiten wie Steinfeldern, Spitzkehren, Wurzelteppichen und Steilabfahrten gespickt sind, in schnellstmöglicher Zeit zu bewältigen. Die Bergauffahrt zu den Wertungsprüfungen, den Stages erfolgt innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters aus eigener Kraft.

Da aufgrund des Infektionsschutzes kein offizielles Training stattfinden konnte, kämpften die Teilnehmer um die Bestzeiten ohne den genauen Verlauf der Strecken zu kennen. Die sechs Wertungs-Sprints wurden also praktisch als Blind-Stage-Rennen, die auf einen Rundkurs von 700 Höhenmetern und 30 Km verteilt waren, ausgefahren.

Für Luis Jaax und Maximilian Krauss von ROSE-Bikes Racing war die Deutsche Meisterschaft der Saisonhöhepunkt in dieser Disziplin. Mit ihren gezeigten Leistungen, krönten die beiden TSG-Fahrer die Saison mit weiteren Top-Ergebnissen in der Klasse U19. Maximilian Krauss verpasste durch einen Sturz auf Stage eins nur knapp einen Podest Platz und landete noch auf dem sehr guten fünften Rang, der 16jährige Luis Jaax erkämpfte den sensationellen dritten Platz und bekam zum ersten Mal in seiner Karriere die Bronze-Medaille des deutschen Radsportsverbandes in den Nationalfarben um den Hals.

Im Rahmenprogramm starteten ebenfalls zwei Sportler*innen der TSG. Bei diesem Enduro-Rennen mit drei gewerteten Stages konnte Paul Miller sein großes Talent auf dem Mountainbike zeigen und erkämpfte sich den siebten Platz. Maxima Jaax hatte bei diesem Rennen mit den Tücken der Blindstages zu kämpfen und stürzte zwei Mal, sie landete auf dem 17. Platz in der von Buben und Mädchen gemeinsam gewerteten Klasse U15.  Als schnellstes MTB-Girl durfte sie dafür aber auf dem obersten Podest Platz den Siegerpokal der Sonderwertung Mädchen U13/U15 entgegennehmen.

Ihre Klasse als die derzeit stärksten Enduro Fahrer der männlichen Jugend U19 in Deutschland, bewiesen Luis Jaax und Maximilian Krauss bereits Ende September beim Rennen in Innsbruck mit Platz vier und fünf. Am zweiten Oktoberwochenende sammelte Maximilian Krauss zudem beim Scott-Race in Riva (ITA) mit dem sensationellen fünften Platz, reichlich Punkte für die Qualifikation zur Teilnahme an der Enduro-World-Serie ein.

Scroll to Top