Willkommen bei der Leichtathletik Leutkirch!

 

Aktuelles
------------------------------------------------------------------------------

hinten v.l.n.r. Steffi, Finn, Matheo, Linus, Armin, Timo, Luis, Valentin
vorn v.l.n.r. Tinka, Sina, Scarlett, Amira, Sarah

TSG-Leichtathletik-Nachwuchs holt Oberschwäbischen Meistertitel

Leutkircher Sportler siegen mit großem Vorsprung

Beim Finale der Kinderleichtathletik für unter 12jährige in Bad Waldsee traten am vergangenen Sonntag Mannschaften aus dem gesamten Oberschwäbischen Verband an, um für den Meistertitel zu kämpfen. Die Nachwuchsathleten der TSG Leutkirch konnten sich bereits im vergangenen Jahr für das Finale qualifizieren und sicherten sich dort den Vizemeistertitel. In diesem Jahr reichte es nach fünf Disziplinen mit großem Vorsprung zum Podestplatz. Durch herausragende Leistungen der jungen Sportler wuchs der Abstand zum Rest des Teilnehmerfeldes stetig an, und außer einem zweiten Platz im Biathlon konnte in jeder anderen Disziplin das beste Ergebnis erreicht werden. Im Staffellauf, beim Speerwurf, im Weitsprung und Hürdensprint war das Team unschlagbar. Deutlich wurde die Überlegenheit der Leutkircher auch in der Einzelwertung, so erzielten Sina May und Matheo Erne ganz klar die Tagesbestleistungen, aber auch weitere Mannschaftsmitglieder standen in dieser Wertung auf dem Treppchen.

 

 

STADT-MEHRKAMPF-MEISTERSCHAFT 2018

Ergebnis Mehrkampf SMM 2018

Ergebnis 800m SMM 2018

 

Matthias Rotzler wurde Dritter.

Platz drei für Matthias Rotzler

Matthias Rotzler von der TSG Leutkirch ist Dritter bei den deutschen Seniorenmeisterschaften über 100 Meter geworden. In Mönchengladbach startete Rotzler in der Altersklasse M40 über 100 und 200 Meter.

Bei sehr guten äußeren Bedingungen wurde Rotzler in seinem 100-Meter-Vorlauf in 11,82 Sekunden Zweiter und qualifizierte sich direkt fürs Finale. Hier war klar, dass zwei jüngere Athleten den Titel unter sich ausmachten. Der Kampf um Bronze war jedoch offen. Rotzler erwischte einen guten Start und lief in 11,63 Sekunden Saisonbestleistung und wurde Dritter. Über 200 Meter belegte er in 24,86 Sekunden Platz acht.

U12 Mannschaft der TSG Leutkirch Bezirksmeister

In der Kinderleichtathletik-Liga fand der letzte Wettkampf dieser Saison in Wangen statt, wo sich die Nachwuchssportler der TSG Leutkirch den ersten Platz sicherten. Bereits vor Beginn stand unabhängig vom Ergebnis die Mannschaft als Finalist für das Oberschwäbische Finale fest, da die bisherigen Leistungen über die gesamte Saison schon so gut waren, dass die Qualifikation nicht mehr zu nehmen war. Durch herausragende Leistungen sprang aber zum wiederholten Male wieder der oberste Platz auf dem Treppchen heraus, so dass sich die jungen Leichtathleten im Finale im September in Bad Waldsee ebenfalls große Chancen auf einen Podestplatz erhoffen.

Matthias Rotzler von der TSG Leutkirch (Mitte) wurde baden-württembergischer Meister der Senioren über 100 und 200 Meter.

Matthias Rotzler holt zwei Siege

Matthias Rotzler von der TSG Leutkirch hat bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Senioren seine zwei Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Rotzler gewann wieder über die 100 Meter und die 200 Meter.

Bei den Meisterschaften in Stuttgart startete Matthias Rotzler von der TSG auch nur über diese beiden Strecken. Bei guten äußerlichen Bedingungen rief er zwar nicht seine Bestform ab, lief aber dennoch in 12,03 Sekunden über 100 Meter und in 24,73 Sekunden über 200 Meter jeweils zu Platz eins in der Altersklasse M40.

 

Die U12 gewinnt auch die KiLa in Ravensburg. In Wangen wollen wir dann Kreismeister werden. Für das Oberschwäbische Finale ist man bereits qualifiziert.

Kinderleichtathletik Liga Ravensburg

Tabelle U12

 

Franziska Mahle

Oberschwäbische Meisterschaften am 06.05.2018 in Wangen

Am Sonntag fanden in Wangen die Oberschwäbischen Leichtathletik Meisterschaften der Aktiven und Jugend statt. Es konnten einige Meistertitel bei der TSG Leutkirch gefeiert werden. Nachdem es bei Timo Heiß über 100m in persönlicher Bestzeit von 12,02 Sec. bei der U18 nur zum Vizemeister gereicht hat, holte er sich ebenfalls in neuer Bestleistung von 25,19 Sec. den Titel über 200m. Jan Christmann ebenfalls U18 wurde in 27,58 Sec. Zweiter. Im Speerwurf der W14 gewann Lara Wiedemann. Mit Ihrer Siegerweite von 24,32m blieb sie deutlich unter Ihrer Bestmarke. Hanna Heinz sicherte sich hinter Lara mit neuer Bestleistung von 24,13m den zweiten Platz und machte den Wettkampf so bis zum Schluss hin spannend. Franziska Mahle U16 und Celine Laumann U14 wurden Oberschwäbische Meisterinnen im Hochsprung. Franziska übersprang zum ersten mal 1,60m was zu gleich Tagesbestleistung aller weiblichen Altersklassen bedeutete. Celine übersprang 1,30m und freute sich über Ihren ersten Meisterwimpel. Im Speerwurf wurde Franziska ebenfalls Oberschwäbische Meisterin mit neuer persönlicher Bestleistung von 25,82m.
Bei den Männern im Sprint kam David Vollmar über 100m und 200m auf den dritten Platz, war aber mit seiner Zeit von 11,73 Sec. und 23,89 Sec. noch weit weg von seinen Möglichkeiten. Daria Peter U16 erreicht über 100m in 13,48 Sec. eine ordentliche Zeit und wurde Zweite. Im Speerwurf wurde sie Dritte mit 17,50m.

Erfolgreiches Wochenende für TSG Leichtathleten am 28/29.04.2018 in Weingarten

Bei den regionalen Mehrkampfmeisterschaften im Bezirk Oberschwaben haben die Leutkircher Athleten tolle Platzierungen und Ergebnisse erzielt. Start war am Samstag mit dem 7-Kampf der weiblichen Jugend U16. Hier traten zu Ihrem ersten 7-Kampf Daria Peter, Hanna Heinz und Lara Wiedemann an. Auch zu dieser Trainingsgruppe gehört Franziska Mahle, die für den SV Aichstetten startet. In der ersten Disziplin, dem Hochsprung konnte Hanna Heinz mit 1,36m, Daria Peter mit 1,32m eine persönliche Bestleistung erzielen. Franziska Mahle sammelte in Ihrer Paradedisziplin wertvolle Punkte und übersprang 1,48m. In der zweiten Disziplin zeigte Daria Peter, dass sie zu den schnellsten U16 Mädchen im Bezirk Oberschwaben zählt und erzielte über die 100m in neuer persönlicher Bestzeit von 13,28 die beste Zeit. Im Weitsprung, der 3. Disziplin, konnten Daria Peter mit 4,46m, Lara Wiedemann mit 4,42 und Franziska Mahle mit 4,49 ordentliche Leistungen. Nur Hanna Heinz kam mit der Anlage nicht zurecht und musste ohne gültigen Versuch zur 4. Disziplin dem Kugelstoßen. Hier haben dann alle Vier eine neue persönliche Bestweite erzielt und konnten den ersten Tag zufrieden abschließen.
Am 2. Tag stand gleich um 10 Uhr der 80m Hürden Lauf auf dem Programm. Da es für alle das erste Mal war, die 80m Hürden im Wettkampf zu laufen, waren alle glücklich, das Ziel erreicht zu haben und die Zeit war eher nebensächlich. Dann ging es zum Speerwurf. Hier zeigte Lara Wiedemann, dass das Werfen ihre Lieblingsdisziplin ist und gewann diesen Wettkampf mit sehr guten 27,83m. Franziska erzielte mit 25,14m ebenfalls eine gute Weite. Daria 16,75m und Hanna 20,21m konnten mit Ihren Speerergebnis ebenfalls zufrieden sein. Im abschließenden 800m Lauf ging es nochmal darum, alle Kräfte zu mobilisieren. Daria Peter kam mit tollen 2:45,25 Min. ins Ziel. Franziska blieb ebenfalls unter 3 Min. (2:58,25). Am Ende stand Franziska als Oberschwäbische Meisterin mit 3.034 Punkten oben auf dem Treppchen. Daria Peter, 2.936 Punkte belegt Platz 2. Lara Wiedemann 2.854 Punkte Platz 6 und Hanna Heinz 2.330 Punkte Platz 7. In der Mannschaftswertung erreichten die Mädchen einen hervorragenden 2.Platz hinter dem TV Isny.
Auch am Sonntag zum 4-Kampf angetreten waren die jüngeren Athleten der Altersklasse M11 und W11. Hier sind besonders zu erwähnen, dass Sina May in einem packenden Duell im Hochsprung mit übersprungen 1,30m eine persönliche Bestleistung aufstellte. Mit Ihren guten Leistungen im 50m Sprint, 7,82 Sec., dem Weitsprung 4,10m und Ballwurf 31,00m durft auch sie sich mit 1.649 Punkten über den Bezirksmeistertitel freuen. Die Jungen mit Matheo Erne (Platz 2), Luis Schwenk (Platz 5) und Linus Mayer   ( Platz 7) durften sich über den Mannschaftsmeistertitel (U12) freuen. Eine tolle Leistung erzielte Matheo Erne mit Bestleistung im Ballwurf von 46m. Das tolle Weitsprungergebnis von Luis mit 4,09 und die schnellste 50m Zeit von ihm in 7,78 Sec. brachten wichtige Punkte für die Mannschaftwertung.



Timo Bergler beim Weitsprung, Luis Schwenk in Vorbereitung.

174 Kinder messen sich in acht Disziplinen

Luis Schwenk von der TSG Leutkirch, Abteilung Leichtathletik, hat am Samstag beim dritten Allgäu-Meeting im Neuen Stadion sein Bestes gegeben und sich im Weitsprung mit 4,14 Metern in der Klasse M11 den zweiten Platz gesichert. (Foto: Gisela Sgier)

Idealer hätte das Wetter am Samstag beim dritten Allgäu-Meeting, das von der Leichtathletikabteilung der TSG Leutkirch organisiert wurde, nicht sein können. Teilgenommen am sportlichen Event haben im Neuen Stadion 174 Kinder aus Süddeutschland.

Ziemlich spannend ging es beim Allgäu-Meeting zu, bei dem sich die jungen Sportler in den Disziplinen Staffellauf, Weitsprung, Sprint, Hochsprung, Ballwurf, Kugelstoßen, Hürden, Staffel- und 800-Meter-Lauf gemessen haben. Für ihren schweißtreibenden Fleiß erhielten die drei besten Kinder einer Sportart eine Medaille. Alle anderen durften sich als Anerkennung über eine Urkunde freuen. „Mit dem Allgäu-Meeting möchten wir den Kindern in der klassischen Leichtathletik einfach die Möglichkeit geben, sich gegenseitig messen zu können, da es in diesem Bereich eher weniger Wettkämpfe gibt“, erklärte Matthias Rotzler, Abteilungsleiter der TSG-Leichtathletik.

Die besten jungen Leichtathleten der TSG Leutkirch: M11: Matheo Erne: erster Platz Ballwurf (80 Gramm), sechster Platz beim 50-Meter-Lauf mit 8,09 Sekunden und sechster Platz im Weitsprung mit 3,73 Meter; Linus Maier: siebter Platz im 50-Meter-Lauf und mit 8,29 Sekunden sowie achter Platz im Weitsprung mit 3,67 Metern; Luis Schwenk: zweiter Platz im Ballwurf, dritter Platz im 50-Meter-Lauf mit 8,04 Sekunden, dritter Platz im 800-Meter-Lauf und mit 2,56,69 Minuten sowie zweiter Platz im Weitsprung mit 4,14 Metern; Timo Bergler, fünfter Platz im 800-Meter-Lauf mit 2.59,17 Minuten, sowie siebter Platz im Weitsprung mit 3,67 Metern. M12: Marco Lottenburger: dritter Platz im 75-Meter-Sprint mit 11,86 Sekunden, vierter Platz im Weitsprung mit 3,83 Metern und siebter Platz im Ballwurf mit 25,50 Metern; M13: Louis Reichle: erster Platz im Ballwurf (200 Gramm) und mit 35 Metern, zweiter Platz im Hochsprung mit einer Höhe von 1,30 Metern, dritter Platz im Weitsprung mit 4,10 Metern sowie zweiter Platz im Kugelstoßen mit 5,87 Metern; W10: Tinka Straubinger: zweiter Platz im Hochsprung mit 1,16 Metern, sechster Platz im Weitsprung mit 3,54 Metern und siebter Platz im Ballwurf mit 23 Metern, Sarah Gantner: vierter Platz im Hochsprung mit 1,10 Metern; W11: Sina May: zweiter Platz im Hochsprung und mit 1,22 Metern sowie sechster Platz im Ballwurf mit 29 Metern, Scarlett Schöllhorn: vierter Platz im Hochsprung mit 1,16 Metern sowie vierter Platz im Ballwurf mit 30 Metern, Amira Dinler: achter Platz im Hochsprung mit 1,13 Metern: W12: Alicia Romer: dritter Platz im 800-Meter-Lauf mit 3,04:55 Minuten. W13: Verena Detzel: dritter Platz im 75-Meter-Sprint mit 11,17 Sekunden, fünfter Platz im Ballwurf mit 4,37 Metern sowie fünfter Platz im Ballwurf mit 26 Metern, Celine Laumann: fünfter Platz im 75-Meter-Lauf und mit 11,77 Sekunden, zweiter Platz im Hochsprung und mit 1,32 Metern sowie vierter Platz im Weitsprung mit 4,43 Metern, Lina Bergler, sechster Platz im Weitsprung mit 3,94 Metern und sechster Platz im 75-Meter-Lauf mit 12,29 Sekunden, Lisa Maier: siebter Platz im 75-Meter-Lauf mit 12,44 Sekunden und siebter Platz im Weitsprung mit 3,92 Metern.

Im Staffellauf über vier Mal 50 Meter der männlichen Jugend U12 haben Linus Maier, Timo Bergler, Erne Matheo und Luis Schwenk den ersten Platz mit einer Zeit von 31,63 Sekunden ergattert. Im Staffellauf über vier Mal 50 Meter der U-12-Juniorinnen haben Tinka Straubinger, Amira Dinler, Sina May und Scarlett-Rose den vierten Platz mit einer Zeit von 31,90 Sekunden belegt.

Ergebnisse

 

Keinen Eintrag gefunden.