Willkommen bei der Leichtathletik Leutkirch!

Aktuelles
-----------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe der Sportabzeichen 2017

95 Leutkircher Freizeitsportler erhalten das Deutsche Sportabzeichen

Einen netten, lustigen und geselligen Abend erlebten zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene bei der diesjährigen Verleihung des Deutschen Sportabzeichens 2017 im TSG Vereinsheim.

Zahlreiche Sportabzeichen-Teilnehmer zwischen 7 und 88 Jahren waren gekommen, um ihre verdiente Urkunde für ihre sportlichen Leistungen mit persönlichen Handschlag und viel Applaus entgegenzunehmen.

Insgesamt haben in diesem Jahr 32 Jugendliche und 63 Erwachsene das Sportabzeichen erhalten, wobei 16 Jugendliche und 15 Erwachsene zum ersten Mal erfolgreich dabei waren.

Das Sportabzeichen-Abnehmerteam (Roswitha Maischberger, Silvia Sailer-Erk, Heike Ziesel, Johanna Erk, Mattea Ziesel, Michael Zettler und Walter Sigg) beglückwünschten Alle und dieser Breitensport beweist wieder, dass man sich auch im Alter mit Sport beweglich und fit halten kann.

Mit der besonderen Ehrung „Sportabzeichen mit Zahl“ wurden in diesem Jahr insgesamt 16 Erwachsene  ausgezeichnet: Ellen Baur (5), Fanny Gambach (5), Rita Kämmerle (5), Sylvia Krug (5), Martin Engler (10), Regina Mayer (10), Silvia Sailer-Erk (10), Joachim Schwenk (10), Michael Zettler (10), Wilfried Müller (15), Anita Schwenk (15), Renate Katzschke (20), Horst Katzschke (20), Doris Lang (20), Walter Lang (20), Roswitha Maischberger (20).

Unter den 95 Sportlern waren auch 7 Familien erfolgreich (mindestens 3 Teilnehmer aus mindestens 2 Generationen) und bekamen das „Familiensportabzeichen“ überreicht: Familie Bodenmüller, Gisbert-Ehrhardt, Katzschke, Krug, Reichle, Seibold und Ziesel.

Nach der Urkundenausgabe dankte Matthias Rotzler, TSG Leichtathletik-Abteilungsleiter, dem ganzen Trainerteam und bestätigte, dass die „Untergruppe Sportabzeichen“ wertvolle und sehr gute Arbeit leiste, was sich auch in der hohen Teilnehmeranzahl wiederspiegle. Herr Rotzler schloss die Veranstaltung mit der Bitte, auch im kommenden Jahr sich wieder aktiv an der Sportabzeichen-Aktion zu beteiligen und dafür zu werben, damit vielleicht die Anzahl gesteigert werden könnte.

v.l.n.r.: Sina May, Vanessa Constantin, Luana Peter, Amira Dinler, Tinka Straubinger, Luis Schwenk, Simon Fischer, Marco Lottenburger, Timo Bergler, Kilian Maier

Oberschwäbisches Kinderleichtathletik-Finale 2017

Leutkircher Nachwuchs-Leichtathleten werden oberschwäbische Vizemeister


Bereits Ende September fand in Bad Waldsee das Finale der Kinderleichtathletik-Liga statt.
Das Kinderleichtathletik-Konzept wurde vom DLV 2013 verpflichtend für Kinder unter 12 Jahren eingeführt. Eine aufeinander abgestimmte und schrittweise den Schwierigkeitsgrad erhöhende Wettkampfkonzeption zum Laufen, Springen und Werfen soll dabei viel mehr bieten als eine traditionell fokussierte Leichtathletik, bei der sich Kinder im Wettkampf ausschließlich auf das geradeaus Laufen, geradeaus Springen und geradeaus Werfen beschränken.
Die Serie besteht aus 4 Wettkämpfen. Für die Kinder steht neben den sportlichen Erfolgen auch der Teamzusammenhalt im Mittelpunkt. Das Highlight ist oft der abschließende Team-Biathlon, bei dem die Kinder ihre Teamkollegen lautstark anfeuern.
Das Leutkircher U12-Team sicherte sich dabei in Bad Waldsee den Vizetitel und musste sich nur der starken Mannschaft aus Wangen geschlagen geben.

 

V.l.n.r. Sina May, Amira Dinler, Scarlett Schöllhorn, Luis Schwenk

Erfolgreicher Saisonabschluss der TSG Leutkirch, Leichtathletik

Sina May und Luis Schwenk sind Kreismeister im Vierkampf

Die Leichtathleten der TSG Leutkirch erreichten hervorragende Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften am 01.10.2017 in Weingarten. Die jungen TSG-Athleten gingen im Vierkampf (M/W10) mit zwei Siegen durch Sina May und Luis Schwenk nach Hause. Auch sehr gute Platzierungen durch Scarlett Schöllhorn und Amira Dinler in der selben Altersklasse.

Mit überragender Leistung und 1.545 Punkte gewann Sina May ihre Altersklasse. Hervorzuheben war dabei die neue Bestmarke im Hochsprung mit 1,22m. Auch Luis Schwenk konnte mit 1.204 Punkten seine Altersklasse gewinnen. In der Disziplin Schlagball lag er mit deutlichem Vorsprung und einer Weite von 34m vor seinen Verfolgern. Scarlett Schöllhorn landete auf dem 4. Platz mit 1.403 Punkten. Ihr fehlten nur 5 Punkte auf den Podestplatz. Sie konnte im Hochsprung mit 1,18m und beim Schlagball mit 33m neue persönliche Bestmarken setzen. Amira Dinler belegte mit 1.230 Punkten und guter Leistung den 6. Platz in dem Feld der 13. Teilnehmerinnen.

In der Mannschaftswertung WK12 belegten die drei Mädchen mit 4.178 Punkten den 2. Platz. Nur die LG Oberschwaben mit ihren drei 11-jährigen Mädchen hatten am Ende 27 Punkten mehr.

 

 

Linda Bergler

19.09.2017

Lina Bergler feiert Sieg im Hochsprung

Leichtathletin der TSG Leutkirch gewinnt beim IBL-Meeting in Tettnang im Hochsprung

Bei den Internationalen Bodensee-Leichtathletik-Nachwuchsmeisterschaften (IBL) in Tettnang sind Sportler aus dem Bodenseeraum (Deutschland, Österreich, Schweiz) gegeneinander angetreten. Neun Jugendliche der TSG Leutkirch waren mit dabei, Lina Bergler gewann im Hochsprung.

Für Lina Bergler (W 12) war es der erste Meistertitel im Hochsprung. In einem spannenden Zweikampf und mit übersprungenen 1,25 Metern teilte sich die Leutkircherin den Titel mit einer Konkurrentin aus Memmingen. Bei der Siegerehrung nahm Lina Bergler die Goldmedaille, den IBL-Wimpel und eine Urkunde entgegen. Auch aufs Treppchen hat es Daria Peter (W 14) von der TSG über die 100 Meter geschafft. Sie qualifizierte sich im Vorlauf als Dritte für das Finale. Dort ging es ordentlich zur Sache. Daria Peter bewies laut Mitteilung starke Nerven und rettete mit einem guten Finish den zweiten Platz.

Jan Christmann (M 15) wurde Sechster im Hochsprung mit 1,45 Metern. Im Weitsprung belegte Lars Patzelt von der TSG den sechsten Platz (4,59 Meter), gefolgt von Timo Heiß (4,35 m). Timo Heiß wurde auch über die 100 Meter Siebter (13,02 Sekunden). Hanna Heinz wurde Achte im Hochsprung (1,33 m), Lara Wiedemann Neunte im Ballwurf (37,50 Meter). Die 4x75-Meter-Staffel der TSG Leutkirch mit Lina Bergler, Hanna Heinz, Lara Wiedemann und Svenja Christmann wurde Vierte in der U 14.

09.08.2017

Matthias Rotzler gewinnt EM-Silber

Leutkircher Sprinter in Dänemark am Start

Leutkirch sz Eine Silbermedaille hat Matthias Rotzler von der TSG Leutkirch bei der Leichtathletik-Europameisterschaften der Senioren im dänischen Aarhus gewonnen.

Der Start von Rotzler (Altersklasse M 40) über 100 und 200 Meter war bis zum Schluss aufgrund einer Oberschenkelzerrung in Frage gestellt, heißt es im Bericht der TSG. So ging er am zweiten Wettkampftag etwas gehandicapt in seinen 100-m-Vorlauf an den Start.

Für Staffel qualifiziert

Mit 12,12 Sekunden lag er deutlich unter seiner Saisonbestzeit von 11,79 Sekunden und konnte sich nur knapp fürs Halbfinale qualifizieren. Mit dieser Zeit hat sich Rotzler aber für die deutsche 4x100m-Staffel empfohlen.

Um für die Staffel nichts zu riskieren, ließ er das 100-m-Halbfinale locker angehen und belegte daher lediglich Platz 16.

Wechsel verpatzt

Die folgende sechstägige Pause bis zur Staffel wurde genutzt, um die Verletzung weiter in den Griff zu bekommen. Aufgrund seiner guten Starterqualitäten übernahm Rotzler die erste Position in der Staffel. Die ersten beiden Wechsel der deutschen Mannschaft liefen perfekt durch. Die Engländer patzten, und so konnte Deutschland einen kleinen Vorsprung herauslaufen.

Der letzte deutsche Wechsel lief aber nicht perfekt, und England bot den 200-mEuropameister als Schlussläufer auf. In einem spannenden Endspurt kam das deutsche Quartett in 44,11 Sekunden knapp geschlagen hinter Großbritannien (43,86) ins Ziel und durfte sich über die Silbermedaille freuen.

3481 Teilnehmer

Bei den Wettkämpfen in Dänemarkt handelte sich um die 20. „European Masters Athletics Championships“. Diese finden alle zwei Jahre statt. Es wird in verschiedenen Altersklassen männlich/weiblich gestartet und zwar immer in Fünf-Jahresabständen (M 35, M 40 ...). Die ältesten Altersklassen die M85er, und selbst dort sind beachtliche Leistungen zu finden. Dieses Jahr waren 3481 Teilnehmer am Start.

Keinen Eintrag gefunden.